Wie verhaltest du dich gegenüber Menschen, die du nicht magst?

Es gibt Menschen, da stimmt von Anfang an die Chemie oder eben überhaupt nicht. Bei denen, die man nicht mag, versucht man zu meiden oder, man ist ihnen täglich durch die Arbeit ausgesetzt.

Menschen neigen dazu, dass wir die, die uns nichts gutes wollen eine Abwehrhaltung einnehmen und eventuell verbal zurück schießen.

Ist es dir nicht auch schon so gegangen, dass du angegangen wurdest, weil du deine Arbeit zuverlässig gemacht hast? Und bestimmte Menschen, Kollegen zum Beispiel eifersüchtig darauf reagiert haben, weil du so beim Arbeitgeber, Gunst empfangen hast?

Aus Neid, Eifersucht oder andere Dinge, wurdest oder wirst du gemobbt und lässt dich auf Streitereien ein, die bisher nicht ans Ziel geführt haben. Das kann ich gut verstehen, ich habe auch schon solche Erfahrungen gemacht.

Doch die Bibel sagt hier uns etwas ganz anderes, wie wir im Römer 12,20 lesen können:

»Wenn dein Feind hungrig ist, gib ihm zu essen. Wenn er durstig ist, gib ihm zu trinken, und er wird beschämt darüber sein, was er dir angetan hat.«
(Römer 12,20 – NLB)

Erstaunlich welche Reaktionen man bekommt, wenn wir so handeln wie Gott es sagt. Wenn dein Nachbar oder ein(e) Arbeitskolleg(in) dir gegenüber nicht wohl gesonnen ist. Dann gebe ich Dir einen Tipp, backe für diese Person einen leckeren Kuchen.

Diese Menschen werden vielleicht fragen “warum?” oder “womit habe ich das verdient?” Doch wir wissen das man sich die Liebe nicht verdienen kann, wir werden bedingungslos von Gott geliebt ohne etwas hinzu tun zu müssen.

Begegne Deinen Feinden mit Liebe und Güte. Liebe ist eine Entscheidung und keine Gefühlssache.

Gottes Segen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: