Unser Vater

Unser Vater

Kleiner Auszug aus der Predigt. Hier kostenlos über Soundcloud auf Handy anhören

Heute möchte ich von ganz vorne beginnen…Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. Man beachte die Himmel, was Mehrzahl ist.

1. Der erste Himmel = die Atmospähre (Aufenthalt der Dämonen)
2. Der zweite Himmel = Weltraum, Sonnensystem
3. Der dritte Himmel = dort wo der Gott unser Vater seinen Thron hat.

Und er schwebte über dem Wasser….

[bctt tweet=”Unser Vater…. hier den Artikel lesen” username=”dasLebenmitGott”]

Man kann lesen das alles was Gott gemacht hat es für „gut“ hielt.

Das Wort „gut“ kommt 6 x in der Entstehungsgeschichte vor.

Als Gott den Menschen erschuf, IHM ähnlich (1.Mose 1,26). Gott ist Geist und wir haben einen Geist, haben eine Seele und wohnen in einem Körper – erst dann sah Gott alles an was Er gemacht hatte und sagte dann … das alles „Sehr gut“ war.

Erst als er den Menschen schuf war alles sehr gut!

 

Als Adam und Eva dem Vater der Lüge (dem Teufel) geglaubt hatten und der Sünde verfallen waren, weil sie vom Baum der Erkenntnis gegessen hatten.
Hat Gott aus Liebe zu den Menschen, Adam und Eva Pelzröcke gemacht und sie angezogen. (1.Mose 3,21)

Was für eine Liebe, obwohl sie gesündigt hatten.

Aber Gott hatte einen Plan B, denn er hatte Sehnsucht nach den Menschen. Er wollte die Gemeinschaft die er vorher mit Adam und Eva hatte, wieder.

Er hat Jesus, seinen einzigen Sohn gesandt. Warum? Joh.3,16

und Jesus ist der 2te Adam. 1.Kor. 15,45 „So steht auch geschrieben: Der erste Mensch, Adam, wurde zu einer lebendigen Seele; der letzte Adam zu einem lebendig machenden Geiste.“

Er will nicht dass ein Mensch verloren geht. Er ist unser Vater !
In den Evangelien erfahren wir sehr vieles über unseren Gott. Das hat Jesus uns gezeigt als die Jünger wissen wollten wie sie beten sollen und dieses Gebet wird fast überall gebetet.

 (ganze Predigt hier kostenlos anhören auf Soundcloud)

 

LK 11,1-4  – Vater unser…

Das Gebet beginnt mit : Vater unser, der du bist im Himmel………. Er ist unser Vater.

In der Bibel gibt es 63 x Hinweise auf die Vaterschaft Gottes. Das „Vater unser – Gebet“ ist ein sehr interessantes und kraftvoller Gebet gehört aber heute nicht zu diesem Thema.

Dennoch ist Gott unser Vater und das wird interessant für all diejenigen die keinen Vater hatten oder auch die sich wie keiner Verhalten hatte.

So war mein Vater…

So wie es bei mir war. Ich hatte einen Vater, aber er war stets auf der Arbeit, alkoholisiert und hat mir und meinen Geschwistern nicht gezeigt dass er uns liebt. Ganz im Gegenteil.

Wenn jemand von euch einen liebenden Vater hat seid Gott dankbar dafür!

Psalm 27,10Denn mein Vater und meine Mutter verlassen mich; aber der HERR nimmt mich auf.“

Jesaja 64,7 : „Nun aber bist du, HERR, unser Vater; wir sind der Ton, und du bist unser Töpfer, wir sind allzumal deiner Hände Werk.

Wir sind der Ton, er formt uns.

Psalm 139,13-16 – Gott hat uns wunderbar gemacht. Wir sind wunderbar gemacht…..

Wenn eure Eltern euch sagen das ihr ein „Unfall“ gewesen seid und ihr gar nicht geplant ward….. Gott hat euch geplant!

Jeremia 3,19 :„Ich hatte auch gesagt: Was für eine Stellung will ich dir geben unter den Söhnen! Ich will dir das erwünschte Land schenken, das allerschönste Erbteil der Völker! Und ich hatte auch gesagt, du dürftest mich »Vater« nennen und solltest dich nicht mehr von mir abwenden.

2.Kor.6,18und »ich will euer Vater sein, und ihr sollt meine Söhne und Töchter sein«, spricht der allmächtige Herr.“

Röm 8,15Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, daß ihr euch abermal fürchten müßtet, sondern ihr habt einen Geist der Kindschaft empfangen, in welchem wir rufen: Abba, Vater!“

Abba, Vater. Das Wort Abba kommt aus dem aramäischen und wird als Papa übersetzt, also Papa Gott.

Was tut ein weltlicher Vater der seine Kinder liebt?

  • Er füttert sein Kind mit Flasche oder Löffel – was eine emotionale Beziehung schafft
  • Umsorgt es
  • Kuschelt
  • Schützt es – Warnungen wie z.b. Ofen
  • Hilft beim laufen und Radfahren lernen
  • Redet mit seinem Kind – Rat oder Kummer
  • Lernt dem Kind in den kommenden Jahren selbst auf den Beinen zu stehen – Eigenständigkeit
  • Egal was das Kind macht, die Tür ist offen – er hält die Treue, da es ja sein Fleisch und Blut ist.

 

Und so ist unser Vater auch…

Wenn Du von neuem geboren bist, dann bist Du ein Babychrist und musst erst einige Dinge lernen um anderes zu verstehen.

Im 1.Korinther 3,2 lesen wir : „ Milch habe ich euch zu trinken gegeben, und nicht feste Speise; denn ihr vertruget sie nicht, ja ihr vertraget sie jetzt noch nicht; denn ihr seid noch fleischlich“

Gott möchte dass Du wächst und weil er so vieles für Dich vorbereitet und Dich mit jedem geistlichen Segen gesegnet.

Durch die Neue Geburt wurden die Samen in uns gelegt die noch klein sind und wir müssen es gießen… geistlich füttern… durch das Wort Gottes. Gott gibt dann das gedeihen.

Gott redet zu uns (auch Träume oder durch andere), nicht mit einer lauten Stimme wie ihr mich hört aber Gott spricht zu meinem Geist durch den Heiligen Geist der durch die neue Geburt in uns wohnt.

Joh. 14,23 – Wohnung machen-

Der Heiligen Geist ist ein mächtiges Geschenk von Ihm.

Jesus sagte in Joh.16,7 „ Aber ich sage euch die Wahrheit: Es ist gut für euch, dass ich hingehe; denn wenn ich nicht hingehe, so komm der Beistand nicht zu euch

Der Beistand ist der Heilige Geist grie. Para-kletus : unser Fürsprecher, Ratgeber, Tröster, Richter, Kraftgeber …

Was für ein mächtiges Geschenk von unserem “Papa Gott”

Und das was Jesus im Markus sagte Lesen(Markus16,17)  – diese Kraft ist Heilige Geist !

Lukas 10,19 – wir haben die Vollmacht – weil wir Sieger sind!

Und das ist nicht alles vom Heiligen Geist, der Heilige Geist gibt wem er will auch seine Geistesgaben. (1.Kor.12)

Jesus sagte am Kreuz, es ist vollbracht! (Joh.19,30)

Jesus hat die Schlüssel des Todes und des Totenreichs dem Teufel weggenommen.(Offb.1,18)

Wie hatten sie ihn am Kreuz noch verpöhnt… Wenn der Teufel gewusst hätte was er damit anrichtet, hätte er Jesus nicht kreuzigen lassen.

Durch Jesus,

ist der Weg frei und können wieder die  Beziehung zu Gott haben wie einst Adam und Eva vorher hatten.

Nicht umsonst hatte Jesus gesagt er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Gott möchte eine intensive Beziehung zu uns.

Vergleichen wir einmal eine Beziehung zwischen den Menschen.

Was wäre eine Beziehung ohne beiderseitiges…

  • Zuhören
  • Vertrauen
  • Treue
  • Ehrlichkeit und Offenheit
  • Unterstützung
  • Liebe
  • Eifersucht

 

Gott ist eifersüchtig. Er ist allerdings nicht so eifersüchtig wie wir das Wort “Eifersucht” kennen.

Aber würde man als Ehepartner einen Nebenbuhler ertragen? Würde da nicht auch eine Eifersucht entstehen?

Jakobus 4,5Oder meinet ihr, die Heilige Schrift sagt ohne jeden Grund: >>Leidenschaftlich wünscht sich Gott, dass der Lebensgeist, den er in uns wohnen lässt, ganz ihm gehört<<?” (HFA)

Die Schlachter Übersetzung schreibt folgendes : “Oder meinet ihr, die Schrift sage umsonst : Ein eifersüchtiges Verlangen hat der Geist, der in uns wohnt?”

Gott möchte in unserem Leben im Mittelpunkt stehen, er möchte Gemeinschaft mit uns haben.

Er möchte das wir reden mit Ihm und Er mit uns. Das bedeutet aber auch zuhören und nicht nur quasseln.

Betet täglich zu Ihm, beten heißt reden und lest in seinem Wort.

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.