Gott liebt Dich…

Gott liebt Dich…

“Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. ” Joh.3,16 (Schlachter)

Ich möchte Dir heute sagen, egal wie Du Dich fühlst oder was Du bist, Gott liebt Dich.
Es spielt auch keine Rolle ob Du Präsident, Manager oder eine Reinigungskraft bist.
Was Liebe wirklich bedeutet, können wir von unserem Vater lernen. Welcher Vater würde sein einziges Kind opfern, damit jeder der glaubt gerettet wird? Was haben wir Menschen an uns, das Gott uns liebt?

Die Liebe ist stärker als alles andere und erstickt das Böse. Wir sind nach seinem Ebenbild geschaffen 1.Mose 1,27 ” Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn..” Unser Vater im Himmel möchte mehr sein als nur Dein Retter in der Not. Er möchte mit Dir zusammen dein Leben hier auf Erden und in Ewigkeit verbringen. Wir lesen im 1.Mose das Gott im Garten wandelte, während des Abendwindes und Adam suchte.

Er liebt Dich und hat dafür seinen einzigen Sohn gegeben damit wir wieder Gemeinschaft mit IHM haben können rch die Liebe die er für alle Menschen hat. Nur durch Seine Liebe, sind Dir Deine Sünden für immer vergeben und nur so kannst Du vor Ihm stehen.

Wir sind Menschen und nicht Fehlerfrei, das weiß unser himmlischer Vater auch. Allerdings durch Seine Liebe können wir jederzeit vor Ihm treten und Ihn um Vergebung bitten. Wir können ihn bitten um was wir wollen ob Liebe, Gesundheit, Glaube, Stärke, Geduld, Geld

Unser Vater im Himmel gab und gibt immer noch aus Liebe und du solltest auch geben. Deine Liebe zu anderen Menschen. Beschenke doch jemanden oder lade jemanden zum essen ein. Kauf Lebensmittel für jemanden der es wirklich brauchen kann. Denn was Du säst, wirst du ernten. Du wiederspiegelst damit unseren Vater wieder und vielleicht kannst Du durch Deine Tat dessen Herz berühren.

Gottes Segen – Claudia Kenngott

 

Das Gesetz kennen um die Gnade zu schätzen

Um Gottes Gnade zu schätzen, sollten wir das Gesetz kennen. Wir sind nicht mehr unter dem Gesetz sondern unter der Gnade. Die meisten kennen die Geschichte vom verlorenen Sohn im Neuen Testament, doch wer kennt die Geschichte des Sohnes im Alten Testament?

Weiter lesen…