Unsere Gedanken sind wichtig

Unsere Gedanken sind wichtig

Darum leget allen Schmutz an Vorrat von Bosheit ab und nehmet mit Sanftmut das euch eingepflanzte Wort auf, welches Eure Seelen retten kannJak.1,21 (Schlachter)

Ich möchte dir heute zeigen wie wichtig es ist, was wir denken und welche Kraft dahinter steckt.

Darum leget allen Schmutz… Das Wort Schmutz vom grie. übersetzt bedeutet “nous” = Sinn, denken, Verstand, Verständnis, Absicht, Gesinnung, Gemüt.
Gott erneuert beim Gläubigen den Sinn (Röm.12,2), der zuvor verfinstert und verblendet war und gibt ihm die Gesinnung des Christus (1.Kor.2,16).

Mit unserem Verstand, der zur Seele gehört, können wir planen, organisieren und denken. Paulus sagte wir müssen unsere Gedanken erneuern. Warum ? Unser “alter Mensch” war Rechthaberisch, Egoistisch, Geizig, Stolz, voller Zorn und Hass. Das sind nicht besonders gute Eigenschaften gegenüber Gott.

Doch will uns der Teufel von den Segnungen, die man durch gute Gedanken erhält, fernhalten. Überlege wie oft Du Dich am Tag entscheiden musst. Ob gut oder böse liegt in Deinen Gedanken.

Wir sollen so denken, wie Jesus es getan hat (Phil.2,5).

Wenn Du morgens aufstehst und denkst, mist was für ein schlechter Tag ich würde lieber zuhause bleiben. So kannst Du sicher sein das du eines Tages wirklich daheim bleibst und dich krank meldest obwohl du nicht krank bist.
Beginne den Tag positiv und danke Gott für den neuen Tag. Bitte Gott das dir heute etwas Gutes passiert und du aus dem Guten wieder was Gutes geben kannst.

Gib Deinen Gedanken gute Nahrung durch das Wort Gottes und handle darnach. Lies was Jesus gemacht hat.
Wenn Du morgens aufstehst und der Gedanke überkommt dich, was für ein schlechter Tag heute ist, so sprich es aus, was für ein toller Tag heute ist und Gott nur gutes für Dich hat.
Wenn Dich jemand anpöbelt dann sei nicht wie derjenige sondern denke dir “Gott segne Dich”.

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Inventur der Gedanken

Gedanken ob positiv oder negativ, sie kommen und gehen. Es ist lange her… dass ich vor 29 Jahren, Jesus als meinen Herrn und Retter angenommen habe. Mit der neuen Geburt sind wir errettet und alles ist neu geworden
(2 .Kor. 5,17) doch…

Weiter lesen…