Die Liebe Gottes

Die Liebe Gottes

Wie wichtig Gott die Liebe ist, lesen wir sehr oft in der Bibel. Die Liebe Gottes wurde bereits in unser Herz ausgegossen und sollte uns Christen von anderen Menschen unterscheiden . Wir sind dankbar für diese unendliche Liebe und nun liegt es in unserer Hand, genauso gegenüber anderen Menschen so zu handeln. 

Jeden Sonntag im Gottesdienst ist das kaum ein Problem sich in Liebe untereinander zu begegnen.
Allerdings fällt es nicht immer leicht im Alltag, darnach zu handeln. Besonders wenn der Chef zum Beispiel ungerecht ist oder Mitarbeiter mobben oder dergleichen. Doch genau hier liegt die Herausforderung!

Im 1. Korinther 13,4-8 wird die Liebe beschrieben. Es gibt viele Übersetzungen, mir gefällt jedoch die Amplified Bibel in der Ausdrucksweise besonders gut.

In der Zeit, in der ich die Bibelschule besuchte, habe ich diese Bibelstelle in die “ich”-Form umgewandelt und mir jeden Tag laut vorgelesen. Und es traten wirklich Veränderungen in mein Leben. Es sind noch ein paar Punkte offen, aber Gott verändert meine Sichtweise weil ich es zulassen möchte.

Am besten liest Du diesen Vers laut vor:

Ich bin langmütig und ich bin geduldig und freundlich. Ich bin niemals neidisch oder koche vor Eifersucht über. Ich bin nicht überheblich oder prahlerisch. Ich bin nicht stolz. Ich bin nicht eingebildet, arrogant oder aufgeblasen vor Stolz. Ich bin nicht unhöflich und unmanierlich. Ich handle nicht unanständig. Weil Gottes Liebe in mir ist, bestehe ich nicht auf meinem Recht oder meinem eigenen Willen, denn ich bin nicht selbstsüchtig. Ich bin nicht empfindlich, ärgerlich oder nachtragend. Ich führe kein Buch über das Böse, das mir angetan wurde. Ich freue mich nicht über Unrecht und Ungerechtigkeit, sondern ich freue mich, wenn Recht und Wahrheit siegen. Ich halte alles und jedes aus, ganz gleich was kommen mag, und ich bin immer bereit, das Beste von jedem zu glauben. Meine Hoffnung ist zu allen Zeiten unerschütterlich und ich erdulde alles, ohne nachzulassen. Gottes Liebe in mir versagt niemals.

Probiere es aus und lese Dir diesen Vers täglich laut vor und schau was passiert.

Wir würden uns über eine Nachricht von Dir freuen, was sich bei Dir verändert hat.
Schreibe uns einfach eine kurze Email an: daslebenmitgott@gmail.com

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Vertrauen auf Gott

Vertrauen auf Gott

“Aber ich vertraue auf dich, o Herr; ich habe gesagt: Du bist mein Gott!”
Psalm 31,15 (Schlachter)

In der Not vertrauen viele Menschen anderen Personen, wie Familie, Freunde und Bekannte und werden maßlos enttäuscht. Sie werden daher noch tiefer in das Loch gerissen als sie es eh schon sind.

Aber Gott sagt, vertraue mir und komm zu mir wenn Dich etwas bedrückt, ich Liebe Dich. Wenn Du Jesus im Herzen hast, dann ist Gott Dein Vater im Himmel. Er ist mächtig und möchte Dir zeigen, dass Du Dich auf Ihn verlassen kannst, während Menschen Fehler machen.

Vertrauen zwischen Dir und Gott muss man aufbauen. Wenn Du ihn noch nicht kennst oder kaum kennst, dann lies Sein Wort – die Bibel und unterhalte Dich mit Ihm. So wirst Du In kennen, lieben und vertrauen lernen. Im Psalm 37,5 lesen wir : “Befiehl dem Herrn deinen Weg und vertraue auf ihn, so wird er handeln”.

Egal, mit welchen Problemen man sich gerade auseinander setzen muss. Gott ist die Lösung Deiner Probleme und versuche nicht eigene Lösungen zu finden. Vertraue auf Gott und sage : “Ich vertraue auf Dich, o Herr; denn Du bist mein Gott”.

Gottes Segen für Dich

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Gott liebt Dich…

Gott liebt Dich…

“Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. ” Joh.3,16 (Schlachter)

Ich möchte Dir heute sagen, egal wie Du Dich fühlst oder was Du bist, Gott liebt Dich.
Es spielt auch keine Rolle ob Du Präsident, Manager oder eine Reinigungskraft bist.
Was Liebe wirklich bedeutet, können wir von unserem Vater lernen. Welcher Vater würde sein einziges Kind opfern, damit jeder der glaubt gerettet wird? Was haben wir Menschen an uns, das Gott uns liebt?

Die Liebe ist stärker als alles andere und erstickt das Böse. Wir sind nach seinem Ebenbild geschaffen 1.Mose 1,27 ” Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn..” Unser Vater im Himmel möchte mehr sein als nur Dein Retter in der Not. Er möchte mit Dir zusammen dein Leben hier auf Erden und in Ewigkeit verbringen. Wir lesen im 1.Mose das Gott im Garten wandelte, während des Abendwindes und Adam suchte.

Er liebt Dich und hat dafür seinen einzigen Sohn gegeben damit wir wieder Gemeinschaft mit IHM haben können rch die Liebe die er für alle Menschen hat. Nur durch Seine Liebe, sind Dir Deine Sünden für immer vergeben und nur so kannst Du vor Ihm stehen.

Wir sind Menschen und nicht Fehlerfrei, das weiß unser himmlischer Vater auch. Allerdings durch Seine Liebe können wir jederzeit vor Ihm treten und Ihn um Vergebung bitten. Wir können ihn bitten um was wir wollen ob Liebe, Gesundheit, Glaube, Stärke, Geduld, Geld

Unser Vater im Himmel gab und gibt immer noch aus Liebe und du solltest auch geben. Deine Liebe zu anderen Menschen. Beschenke doch jemanden oder lade jemanden zum essen ein. Kauf Lebensmittel für jemanden der es wirklich brauchen kann. Denn was Du säst, wirst du ernten. Du wiederspiegelst damit unseren Vater wieder und vielleicht kannst Du durch Deine Tat dessen Herz berühren.

Gottes Segen – Claudia Kenngott

 

Setze Dich zu Christus

Wer im Schutz des Höchsten lebt, der findet Ruhe im Schatten des Allmächtigen.
(Pslam 91,1 NLB)

Wohin man sieht, ob es im Fernsehen ist oder in den Sozialen Medien, überall wird Angst ausgestrahlt und leider auch in den christlichen Medien.

Doch es ist wichtig, dass wir uns nicht von der Angst überfluten lassen, dass würde uns nur unnötig viel Schaden zufügen. Wenn die Angst über Dich gekommen ist, solltest Du überlegen und prüfen, womit Du Deinen Verstand gefüttert hast.

Waren es die letzten Nachrichten? Glaubst und nimmst Du alles in Dir auf, was diese berichten? Oder glaubst Du das was unser Herr Jesus am Kreuz in Golgatha vollbracht hat?

Der Psalm 91 ist ein Gebet des Schutzes, ich liebe diesen Psalm. Doch ich möchte hier bei dem ersten Vers, etwas aufzeigen. Das Wort “lebt oder auch leben” in diesem Vers, ist auf hebräisch “jaschab” und bedeutet “hinsetzen, bleiben oder sich niederlassen”.

So beginnt nun der Vers in Psalm 91 so. Gott sagt, wenn DU Schutz suchst, komm und setz Dich zu mir. Denn Seine Liebe, Frieden und die ganzen Segnungen können fließen, wenn wir zur Ruhe kommen. Wo kommen wir zur Ruhe? wo wir uns wohl und sicher fühlen, ist es nicht so?

Das Wort sitzen, bleiben oder sich niederlassen bedeutet, das wir nicht wie aufgeschreckte Hühner umherlaufen müssen. Gott möchte, dass wir uns zu IHM setzen und IHN machen lassen.

Während eines Gebetsabend, es war kalt, betete ich. Ich weiß nicht warum, doch ich hatte plötzlich ein Bild vor Augen, es war so wunderschön. In diesem Bild saß ich mit den Füßen angewinkelt auf dem Boden, meine Arme über die Knie verschränkt. Links von mir sah ich einen Arm (ich glaube es war der Arm, von unsrem Herrn Jesus Christus), der eine warme Decke über mich legte und ich fühlte mich so warm und geborgen.

Wir müssen nicht in Angst leben, dass hat Jesus durch sein wertvolles Blut bereits bezahlt. Durch sein Blut, können wir Frieden, Geborgenheit und Schutz bei unserem Vater finden.

Mit welchen Problemen Du auch zu kämpfen hast, ob dunkele Gedanken, Selbstmordgedanken, Schlafstörungen und so weiter, entdecke wie gut Gott ist! ER liebt Dich über alles und möchte Seine schützende Hand über Dich halten.

Gottes Segen – Claudia Kenngott

 

Egal wer Du bist und was Du arbeitest…

Gott ist es egal wer Du bist und was Du arbeitest…

“..denn es gibt kein Ansehen der Person bei Gott” Römer 2,11 (Schlachter)

Ist das nicht wunderschön? Gott ist es egal was Du bist und was Du arbeitest. Mir wurde das wieder einmal so richtig bewusst was das bedeutet.

Ich möchte Dir erzählen was mir in der Arbeit aufgefallen ist. Als ich in der Arbeit war und eine Arbeitskollegin die in der Reinigung arbeitet wegen Krankheit ausgefallen ist, hatte ich mich bereit erklärt diese Arbeit zu machen. Da wir in unserer Schicht nur eine Reinigungskraft haben.
Als ich also an diesem Tag in der Reinigung verbrachte war ich wirklich überrascht und entsetzt zugleich. Die Leute wussten ja nicht, dass ich normalerweise in einem anderen Bereich arbeite. Aber wie sie sich gegenüber von mir verhalten haben, finde ich sehr traurig.

Sie hatten eine herablassende Art an sich. Einige scheuten den Augenkontakt und sprachen überhaupt nichts und  andere die mich zwar angesehen hatten, brachen kein “Guten Morgen” oder einfach nur ein “Hallo” raus.
Gott sei dank sind nicht alle so gewesen. Dennoch die meisten waren es und ich fand das sehr traurig, das man so reagiert. Dabei sollten die Leute dankbar sein für die Reinigungskräfte. Später bin ich kurz in meinen Bereich gegangen und siehe da, ein lächeln der Leute… ein freundliches “Hallo, wie geht es” oder ich hatte einen kurzen Plausch.
Wie dankbar können wir sein, dass Gott egal ist wer Du bist und was Du arbeitest. Gott liebt jeden einzelnen Menschen egal in welchen Beruf Du arbeitest, welche Fehler Du hast und wo Deine Schwachheiten sind. Denn er achtet das ansehen der Person nicht!

Ob Du in einer höheren Position bist oder in einer nicht so angesehenen Arbeit, mache Deine Arbeit gut und sei treu, damit Gott verherrlicht wird. Danke Gott für Deine Arbeit und vergib diesen Menschen, die meinen etwas besseres zu sein als Du es bist.

Ich wünsche Dir Gottes Segen – Claudia Kenngott