Wenn Segen auf sich warten lässt

Impuls der Woche: Wenn Segen auf sich warten lässt

Die Bibel lehrt uns, das wenn wir Gutes säen, werden wir Gutes ernten (Galater 6,9-10).

Nun säst du vielleicht schon seit einiger Zeit Gutes und hast noch keinen Segen Gottes, zurück empfangen. Du denkst “Gott hat mich vergessen” oder “wie lange soll ich noch warten”.

Möglicherweise wirst du langsam müde im Gutes tun, weil du nichts von der Ernte siehst oder merkst.

Ich möchte dich heute ermutigen, denn im Hesekiel 34,26 steht geschrieben:

“…und ich werde den Regen fallen lassen zu seiner Zeit, Regen des Segens werden es sein.” (Hesekiel 34,26 – ELB)

Der Regenguss wird über dich herein brechen, zu seiner Zeit. Gott weiß den richtigen Zeitpunkt, um dich zu segnen. Wir machen meist unsere eigenen Pläne, aber Gott, der weiß was da kommen wird, hat seine Pläne für uns. Er weiß genau, wann wir den Regen brauchen.

Deshalb möchte ich dich ermutigen, nicht müde zu werden im Gutes tun. (Galater 6,9) Gott hat dich nicht vergessen!

Bleib also dran im Gutes tun und vertraue Gott, dass er zur rechten Zeit den Segen geben wird.

Gottes Segen – Claudia Kenngott