Pfingsten – die Kraft die von oben kommt

Auf der ganzen Welt feiern Christen heute Pfingsten, es ist der Tag an dem der Heilige Geist das erste mal auf die Jünger von Jesus kam. Ein ganz besonderer Tag…

Ein besonderer Tag

Ein besonderer Tag, an dem sich die Verheißung Jesus erfüllte, die Jesus seinen Jüngern prophezeit hatte. Aber die Jünger waren unsicher, was geschieht wenn Jesus nicht mehr da ist.

Schließlich waren sie mit Jesus jeden Tag zusammen, was würden sie dann ohne ihn machen . Von Ihm hatten sie soviel gelernt.

Aber Jesus sagte ihnen in Joh. 16,7 dass es gut ist, wenn er stirbt. Denn wenn Er nicht stirbt, so kommt der Beistand nicht zu Euch.

Im Joh. 14,16-17 sagt Jesus

Und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen anderen *Beistand geben, dass er bei euch bleibt in Ewigkeit, (17) den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, denn sie beachtet ihn nicht und erkennt ihn nicht; ihr aber erkennt ihn, denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.

*Beistand bedeutet griechisch : parakletos ( Fürsprecher, Tröster, Ratgeber, Beistand, Helfer, Kraftgeber und Fürbitter)

Jesus sagt ER will den Vater bitten….. nicht du oder ein anderer. Jesus will den Vater bitten! Es kann keiner sagen, ich habe das Privileg den Beistand zu geben.

[bctt tweet=”Pfingsten – die Kraft die von oben kommt” username=””]

Jesus will den Vater bitten, und er unser Vater wird euch einen anderen Beistand geben. Jesus betet für mich und für dich – Hallelujah

In Vers 18 lesen wir „Und ich lasse Euch nicht als Waisen zurück“ (Vers 18) In einer anderen Bibelübersetzung steht „hilflose Waisen“. Die Jünger hatten keine Ahnung was passieren wird.  Wie wird der Beistand kommen und wann? Jesus sagte keinen Tag oder Zeit.

Jesus sagte den Aposteln als er ihnen 40 Tage (Apg.1,3) lang nach der Auferstehung erschien und über das Reich Gottes redete, dass sie nicht aus Jerusalem weg gehen sollten, sondern die Verheißung des Vaters abwarten sollen. (Apg.1,4)

Ihr werdet Kraft empfangen

In Apg. 1,8 lesen wir was nun Jesus weiter zu den Aposteln gesagt hat:  „sondern ihr werdet Kraft empfangen, wenn der heilige Geist über euch kommt, und werdet Zeugen für mich sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis ans Ende der Erde!

Ihr werdet Kraft empfangen…. Kraft empfangen. Bis ans Ende der Erde! Nicht bis gestern oder heute sondern bis ans Ende der Erde!

Diese Kraft bedeutet auf Griechisch : „Dynamis“ was bedeutet eine sichtbare Entfaltung von Kraft, Stärke und Macht. Dynamis ist vergleichbar mit Dynamit…daher Dynamis.

Wenn man es nicht anzündet, passiert nichts und ruht auf dem Platz an dem es liegt.

Doch Dynamit freigesetzt wird also aktiv wird, kann man die Auswirkung sehen und hören. Diese Kraft.. dynamis… der Heilige Geist… er macht alles neu und noch viel besser.

Darum ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das alte ist vergangen, siehe es ist alles neu geworden. (2.Kor.5,17)

Als Gott den Menschen geschaffen hat, hatten diese bereits diese Kraft, wir sind Gottes Ebenbild! Doch durch den Sündenfall von Adam und Eva, musste diese Kraft also der Heilige Geist… weichen.

Der Heilige Geist musste gehen. Und nun sagt Jesus, dass der Heilige Geist kommt!

– Tod, wo ist dein Stachel? Totenreich wo ist dein Sieg? –

Es passierte…

Und  „Als nun eines Tages, die Jünger einmütig in einem Haus beisammen waren. Vielleicht hatten sie gerade zusammen gefrühstückt, gebetet oder sangen Lieder …

Entstand plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie von einem daherfahrenden gewaltigen Winde.“
Einige sagen es war ein starker Wind…. Doch es steht geschrieben es war ein gewaltiger Wind.

Habt ihr schon einmal einen Orkan erlebt?

Wenn man sich nicht festhält dann fliegt man davon. Bei uns war schon öfters ein Orkan und als ich mit dem Hund spazieren war, hat mich der Wind fast mit gezogen.

Und der Heilige Geist hat sich angekündigt mit einem gewaltigen….. mit einem gewaltigen Wind. Nicht nur ein Windchen.

Und ich sage Euch in der Bibel steht, das in diesem gewissen Raum 120 Personen anwesend waren. „Und erfüllte das ganze Haus, worin sie saßen.“

„Es erschienen Zungen, die sich zerteilten, wie von Feuer, und setzten sich auf einen jeglichen unter ihnen.“ (Apg 2,3)

Sie wurden alle, nicht wenige oder fast alle, es wurden alle vom Heiligen Geist erfüllt und fingen an in anderen Zungen zu reden, wie es ihnen der Geist auszuprechen gab. (Apg 2,2)

Alle 120 Personen! Alle 120 haben diese Feuerflammen gesehen….und die Kraft des Heiligen Geistes empfangen.

Alle, es war keine Lotterie! und ist keine Lotterie, wer die Kraft des Heiligen Geistes bekommt.

Was für eine großartige Erfahrung muss das für die Jünger gewesen sein. Sie wussten ja nicht was auf sie zu kommt.

Durch dieses Geräusch und Brüllen das entstand, kamen sogar Menschen aus allen Völkern unter dem Himmel zusammen und waren überrascht, dass sie in der Muttersprache die Wunder Gottes die berichtet wurden, verstanden. Normal dürften Sie die ja nicht verstehen.

Einige spotteten und andere meinten sie wären betrunken oder würden Drogen nehmen.

Wenn du an Jesus glaubst und reingewaschen bist, steht der Kraft des Heiligen Geistes nichts mehr im Wege.

Die Geschichte

Ich muss euch eine Geschichte erzählen weil ich das so nett finde.

Eine berühmte Rocksängerin, hatte Jesus als ihren Herrn und Retter angenommen und wollte auch mit dem Heiligen Geist erfüllt werden.

Sie wollte zuhause in ihrem Wohnzimmer beten und hat mit einer Freundin mit der sie beten wollte, zu sich eingeladen.

Als diese Freundin dann kam, war die Rocksängerin eifrig am aufräumen ihrer Wohnung und die Freundin sagte : “Was machst du da, komm lass uns beten.”

Die Rocksängerin sagte: “Nein das geht nicht, es muss aufgeräumt sein wenn der Heilige Geist kommt.”

Ist das nicht nett?

Doch der Heilige Geist kommt zu jeder Zeit und ihm ist es egal ob du zuhause bist und nicht aufgeräumt hast oder in einer Gasse liegst.

Er kommt an jedem Ort, egal wo du gerade bist!

Gottes Kraft steht immer zur Verfügung. Die Kraft .. der Heilige Geist wartet nur darauf etwas tun zu können.

Der Heilige Geist wartet auf uns!

Petrus und die elf Apostel traten zu dem Volk und sagte dass sie nicht betrunken sind, da es ja erst 9 Morgens ist, sondern das sich die Verheißung Gottes manifestiert hat.

Von da an, als die Jünger mit der Kraft erfüllt waren, fingen sie an zu predigen und für Kranke zu beten. So verbreiteten sich die Wunder die dort geschahen ziemlich schnell.

Diese einfachen Apostel, wurden mutig und hatten keine Angst mehr.

Sogar als Petrus und Johannes freimütig das Wort Gottes verkündigt hatten, wurde es ihnen verboten zu predigen und wurden kurz eingesperrt und dann wieder freigelassen.

Sie gingen darnach zu ihren Glaubensbrüdern und Schwestern und erzählten ihnen alles was geschehen war.

Dann beteten sie… wir lesen ab Apg. 4,29-31

Und jetzt, Herr, sieh ihre Drohungen an und verleihe deinen Knechten, dein Wort mit aller Freimütigkeit zu reden, (30) indem du deine Hand ausstreckst zur Heilung, und dass Zeichen und Wunder geschehen durch den Namen deines heiligen Knechtes Jesus! (31) Und als sie gebetet hatten, erbebte die Stätte, wo sie versammelt waren, und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und redeten das Wort Gottes mit Freimütigkeit.

Hier ist die 2te Auffüllung und Ausgießung des Heiligen Geistes!

Es waren bestimmt neue Geschwister dazu gekommen und sie wurden vom Heiligen Geist erfüllt und gestärkt, das Wort Gottes mit Freimütigkeit zu sprechen!

Gott will uns dieses wertvolle Geschenk geben.

Jesus sagte uns… und wenn Jesus wahrlich …wahrlich sagt, ist es sehr ernst.

Joh. 14,12 : „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zu meinem Vater gehe;…

Und was hat Jesus getan ?

Luk. 4,18 : »Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat; er hat mich gesandt, den Armen frohe Botschaft zu verkünden, zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, Gefangenen Befreiung zu predigen und den Blinden, daß sie wieder sehend werden, Zerschlagene in Freiheit zu setzen;

Wir sind nicht alleine! Jesus hat uns nicht als Waisen zurück gelassen. Wir sind der Tempel des Heiligen Geistes.

Nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist spricht der Herr.

Es ist derselbe Geist

  • der erstes mal im 1.Mose 1,1 erwähnt wird, als der Heilige Geist über den Wassern schwebte.
  • den Jesus hatte und ihn gestärkt hatte, dass zu tun, was getan werden musste um die Menschheit zu erlösen.
  • der die Menschen von jeglicher Krankheiten, Schmerzen, Drogen befreit.
  • der unseren Glauben entstehen und wachsen lässt.
  • der uns Frieden und Ruhe gibt, in Zeiten der Stürme.
  • der uns die Erkenntnis seines Wortes schenkt, denn die Welt kann es nicht verstehen.
  • der den Sünder von der Sünde überführt und rein wäscht, damit dieser gerecht vor Gott stehen kann und im Buch des Lebens steht.

Der Heilige Geist ist die KRAFT des Evangeliums

Jesus hatte denselben Heiligen Geist. Es gibt nur einen Heiligen Geist und das ist der Geist Gottes!

Pfingsten ist auch heute … jetzt und für jeden Verfügbar. Seine Verheißung gilt für alle, bis Jesus wieder kommt.

Wir können uns darauf verlassen und Gott vertrauen, dass wenn jemand den Namen des Herrn anruft und gerettet wird, dass dieser den Heiligen Geist empfängt und die Kraft bekommen hat zu predigen und den Kranken die Hände aufzulegen.

Ich sage euch die Wahrheit: Wer an mich glaubt, wird die gleichen Taten vollbringen wie ich – ja sogar noch größere; denn ich gehe zum Vater.“ (Johannes 14,12)

Halleluja – Preis dem Herrn

Wenn du Jesus noch nicht als deinen Herrn und Retter angenommen hast und mit der Kraft des Heiligen Geist erfüllt bist, dann tu es noch heute und bete zu Ihm.

Jesus sagte „ es ist vollbracht“ und solange Jesus noch nicht wieder gekommen ist, hat er uns nicht als Waisen zurück gelassen.

Lass uns gemeinsam beten -hier ist das Gebet- .

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert