Mit Toten reden

Mit Toten reden… 

Mit Toten reden ist schon immer ein interessantes Thema gewesen, vermutlich war es noch nie so interessant wie in unserer heutiger Zeit. 

Die meisten Deutschen glauben an ein Leben nach dem Tod und man kann verstehen wenn ein geliebter Mensch von uns gehen muss, dass man den verstorbenen vermisst. Am besten wäre es nochmal seine Stimme hören, um Rat zu fragen und wenn möglich sich anständig zu verabschieden.

So versuchen nun viele betroffene und auch neugierige über Ouijabretter (Hexenbretter), Glasrücken, Trance, Séancen, Tarotkarten oder auch über ein sogenanntes Medium einen Kontakt zu den Toten herzustellen. Auch um es einfach einmal auszuprobieren, weil der Freund oder Freundin gesagt hat, dass es wirklich funktioniert.

 

Hier das kurze Video auf Youtube ansehen:

Der neue Trend

Erstaunlicherweise sprießen im Moment, vor allem junge Leute aber auch Erwachsene die sich zusammen schließen und sich Geisterjäger nennen, wie Pilze aus dem Boden um mehr über den Tod hinaus zu erfahren.

Natürlich schließt sich nicht jeder neugierige einem Geisterjäger an, aber es gibt eine große Anzahl an Menschen die versuchen einen Kontakt zu den Toten herzustellen und das hinter verschlossenen Türen. 

[bctt tweet=”Mit Toten reden… der neue Trend. Aber ist es wirklich so harmlos wie alles scheint? Jetzt hier lesen…—>>>” username=””]

Sie geben viel Geld für Equipment aus, um auch sicher mit den Toten sprechen zu können und bieten sich unter anderen auch an, bei Privatpersonen wo es Spukt, zu helfen.

Sie wissen eigentlich gar nicht, auf was sie sich da einlassen. Das alles ist kein Spiel.

Was sagt unser Gott Vater dazu?

Im Hebräerbrief 9,27 wird es wunderbar erklärt. 
Und wie den Menschen bestimmt ist, “einmal” zu sterben, danach aber das Gericht

Es gibt nach dem Urteil für den Menschen wenn er stirbt nur den Himmel für die Gläubigen (2.Kor.5,6-8 ,
Philipper 1,23) oder die Hölle für die Ungläubigen (Matt. 25,46 und Lukas 16,22-24).

Dazwischen gibt es nichts. Es gibt absolut keine Möglichkeit, als Geist auf der Erde zu bleiben!

Gott warnt uns sogar davor und wir können im 5.Mose 18,10-11 lesen :
Es soll niemand unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lasse, oder ein Wahrsager, oder ein Wolkendeuter oder ein Schlangenbeschwörer, oder ein Zauberer, oder ein Bannsprecher oder ein Medium, oder einer, der einen Wahrsagergeist hat, oder jemand, der die Toten befragt.”

Gott kennt die Menschen und wir können im Jesaja 8,19- 20 folgendes lesen:
“Doch die Leute lehnen das Wort des Herrn ab. Sie suchen lieber Rat bei Menschen, die mit den Geistern der Verstorbenen Verbindung aufnehmen, oder sie befragen Wahrsager, die geheimnisvoll flüstern und murmeln. Wenn sie auch euch dazu verführen wollen, dann entgegnet: ” Warum, wendet ihr euch nicht eurem Gott zu? Wissen die Toten etwa mehr über die Lebenden als der Herr?
(20) Richtet euch nach Gottes Weisungen und glaubt dem, was er euch sagt! Wer sich daran nicht hält, dessen Nacht nimmt kein Ende!”

in der Amplified Bibel Übersetzung wird es noch besser übersetzt:

“Wenn die Leute (anstatt Gott zu vertrauen) zu Ihnen sagen: “Konsultieren Sie die Medien (die versuchen, mit den Toten zu sprechen) und die Wahrsager, die zwitschern und flüstern und murmeln”. Sollte ein Volk nicht seinen Gott befragen? Sollten sie die Toten im Namen der Lebenden konsultieren?
(20) (Leiten Sie solche Leute) zur Lehre und zum Zeugnis! Wenn ihre Lehren nicht mit diesem Wort übereinstimmen, so ist es sicher, weil es weder Morgen noch Morgen für sie gibt.”  

Für manche mag sich das fürchterlich anhören und sagen “war ja klar, wieder so eine Drohung”. Allerdings kann Gott nichts für unsere Entscheidungen. Gott wünscht sich die Gemeinschaft mit uns und wenn wir uns dagegen entscheiden müssen wir auch mit den Folgen leben. Denken wir nur an Adam und Eva, sie hatten auch die Wahl. Jeder wird die Früchte ernten die man sät! 

Aber wie kann dann so etwas funktioneren?

Dem Teufel seine Anhänger die gefallenen Engel (Dämonen), können die Toten perfekt nachahmen. Wie der Mensch ausgesehen hat, die Stimme, wie der Mensch gegangen ist, welche Geheimnisse der Mensch hatte. Ja, all das können die Dämonen kopieren und den Menschen verwirren. Die Dämonen benutzen Menschen um deren Geist zu manipulieren, damit sie die Zuneigung der Menschen erhalten und somit ihren Geist öffnen.

Dämonen fallen nicht gleich mit der Tür ins Haus. Sie wollen den Menschen deren Vertrauen gewinnen und dann geht es erst richtig los. Denn sonst würde sich ja keiner trauen, es mal zu versuchen. Erst mal auf nett machen, dazwischen vielleicht mal etwas böse sein und dann wieder nett….. 

Es ist aufregend, berauschend und werden das Leben des Menschen negativ verändern.
Einen Kontakt mit Dämonen die sich als Freund, Verwandter ausgeben sind im höchsten Maß süchtig machend und gefährlich.
Die Folgen sind möglicherweise dann Geistererscheinungen, Verfolgungswahn bis hin zum Selbstmord ect. 

1.Petrus 5,8 ” Seid besonnen und wachsam! Denn der Teufel, euer Todfeind, läuft wie ein brüllender Löwe um euch herum.Er wartet nur darauf dass er einen von euch verschlingen kann “

 

Positive und negative Nahtoderlebnisse

Es gibt sehr viele positive Nahtoderlebnisse die man in Bücher lesen oder sich auch auf Youtube ansehen kann. Jedoch sollte man auch die andere Seite nicht vergessen wo die Ungläubigen in Ewigkeit in Qualen und Schreien verbringen müssen. Weil sie sich dafür entschieden haben.
Deshalb ist es interessant und wichtig auch mal die Gegenseite eines positiven Nahtoderlebnisses anzusehen.

Beispiele negativer Nahtoderlebnisse können hier auf Youtube angesehen werden:

 

Anmerkung:

Ich hoffe ich konnte Euch anhand der Bibelstellen erläutern, wie gefährlich es ist mit Toten zu reden. Man öffnet die Pforten der Hölle und holt sich die Dämonen ins Haus. Persönlich kannte ich eine Person, die sogar Verfolgungswahn bekam und kurz vor dem Selbstmord stand, weil sie nicht mehr konnte.
Als sie Jesus als ihren Herrn annahm, war alles weg. Die Depressionen, der Verfolgungswahn und die Selbstmordgedanken waren verschwunden.

Gottes Segen – Claudia Kenngott

 

Dieser Beitrag könnte auch interessant sein :

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.