Lobpreis öffnet dir den Himmel

Lobpreis öffnet dir den Himmel, wie du vor Gottes Angesicht stehen kannst, zeigt uns David in den Psalmen….

Diesen kompletten und umfangreichen Vortrag kannst du dir auf YouTube ansehen.

Heute möchte ich über Lobpreis sprechen…

Man sollte es auch nicht als „es ist ja nur ein singen“ abtun.

Es gibt auch Christen, die sagen am Sonntagvormittag „ich bin zu müde und fahre später los, dann verpasse ich nur den Lobpreis, aber die predigt nicht“ Was für ein Fehler, denn Lobpreis ist nicht nur singen zu Gott.

Denn im Lobpreis geht es nicht um Dich oder dein Anliegen, sondern allein um Gott. Im Lobpreis geben wir Gott alle Aufmerksamkeit und Ehre.

Durch den Lobpreis schließen wir uns den Engeln an, die allezeit Lobpreis im Himmel abhalten. „… hörte ihr Singen. Und sie sangen in einem gewaltigen Chor…“ (Offenbarung Kapitel 5, Vers 11 -12).

Ich glaube wenn ein Lobpreisleiter seine Lieder spielt und auf den Heiligen Geist hört, dann steigt er im Himmel mit ein.

Bekanntlich gibt es die verschiedensten Formen/Arten für Lobpreis. Singen, Tanzen, Klatschen, Hände in den Himmel strecken oder auf die Knie gehen. Alles ist erlaubt, nur in Deutschland… da sind wir etwas gehemmt. Nicht jeder doch bei den meisten ist das der Fall.

„Schau mal wie die tanzt“ – „wie die sich aufführt im Lobpreis ich würde mich schämen“ – „so kommt man doch nicht vor Gott“ alles habe ich schon gehört.

Aber auch hier ist es nichts Neues unter der Sonne!

  • Als die Menge in der «Stadt Davids» ankam, schaute Davids Frau Michal, die Tochter Sauls, aus dem Fenster. Sie sah, wie der König hüpfte und tanzte, und schämte sich für ihn.» (Die Bibel, 2.Samuel, Kapitel 6, Verse 14-16)

Seine Frau schämte sich für Ihn! Schließlich war er König und so führt sich doch kein König auf. Aber David wusste um die Macht des Lobpreises. Er hat es in vielen seiner Psalmen bezeugt.

Wir sind dazu geschaffen, Gott zu lobpreisen und anzubeten, mit allem was wir sind und haben.

Das Gebet „Vater unser“ beginnt mit dem Lobpreis, wusstest du das?

„Vater unser der du bist im Himmel, geheiligt werde dein Name“ Du gibst Gott damit die Ehre.

Ich möchte mit Euch den Psalm lesen..

Psalm 100,1-2

Jauchzt dem HERRN, alle Welt! 2 Dient dem HERRN mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Jubel!

In Vers 2 sagt uns David „kommt vor sein Angesicht mit Gesang“

Im Lobpreis gelangen wir in Gottes Gegenwart!

Aber wie?

Wir haben eine schöne Anleitung von David erhalten, wie wir Gott im Lobpreis begegnen können.

Gott wohnt im Allerheiligsten, erinnern wir uns an die Stiftshütte. Die Stiftshütte ist ein Abbild von Gottes Haus. Und um dort hinein zu gelangen, direkt vor dem Thron Gottes gab uns David folgendes:

Anleitung David´s Psalm 100,4

„Gehet zu seinen Toren ein mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben; danket ihm, preiset seinen Namen!“(SCH)

Dieser Vers 4 beinhaltet so viel wunderbares, was wir uns näher ansehen sollten.

  1. Gehet zu seinen Toren ein … Mit was? mit Danken!

Danken = grie. „toda“ -> Geständnis, Lob, Dank

  • Wir danken Gott, für das was er getan hat
    – Psalm 26,7: „um hören zu lassen die Stimme des Lobes (toda)und um zu erzählen alle deine Wundertaten.“
  • Jona dankte für seine Errettung (Jona 2,10)
    – „ich aber will dir mit lauter Stimme Lob (toda) opfern; was ich gelobt habe, das will ich bezahlen. Die Rettung kommt von dem HERRN!“

Dankbarkeit ist kein Gefühl. Gott möchte dass wir im Herzen eine Einstellung der Dankbarkeit haben.

  1. „Zu seinen Vorhöfen mit Loben“-> In der Elberfelder Übersetzung heißt es auch„ mit Lobgesang

Loben = grie. tehilla (Lob, Anbetung, Dankbarkeit)

  • Wir beten Gott an, wie er ist..
  • Mose 15,11: „Wer ist dir gleich unter den Göttern, HERR! Wer ist dir gleich, herrlich in Heiligkeit, furchtbar an Ruhm, Wunder tuend!“
  • Psalmen 9,15 „ damit ich all dein Lob erzähle in den Toren der Tochter Zion, frohlocke über deine Rettung.“

Dankbarkeit, Loben, Anbetung ist wichtig! Damit wird die Güte Gottes verherrlicht.

Mit dem Mund danken – also es laut aussprechen. Denn dann wird dein Geist und Seele auf erbaut, weil wir es selbst hören.

Danke Gott für deine Rettung, für jeden neuen Tag und das was er tun möchte. Am besten schon am Morgen, wenn du deine Füße aus dem Bett schwingst.

  1. danket ihm“

Danket = hebr. Yadah

Sagt mal Yadah…

Dieses Wort kommt sehr oft im AT Bibel vor, besonders in den Psalmen. Deshalb möchte ich es kurz erwähnen.

Was bedeutet Yadah?

Yadah ist ein zusammengesetztes Wort.

„Yad“ ist das hebräische Wort für „Hand“

„ah“ ist das Wort für Gott – Eine Kurzform von Y“ah“we.

Wörtlich heißt es: die Hände zu Gott. In der Bibel bedeutet es auch „werfen“.

Yadah ich erhebe meine Hände zu Gott, um Gott zu loben.

Wenn ich meine Hände zu Gott hebe, dann demütige ich mich vor dem Allerhöchsten und zeige es Äußerlich, was ich im Herzen empfinde.

Wenn damals die Juden die Hände in den Himmel streckten und riefen „Yadah“ riefen sie „Lob sei Gott“.

Es ist also vollkommen  in Ordnung, wenn wir unsere Hände erheben und sagen “Herr, ich danke dir was du am Kreuz für mich getan hast“

Dankt unseren Vater, für alles und jederzeit im Namen Jesus – sagt die Bibel (Epheser 5,20)

Ob es Gebete sind die erhört worden sind, oder von Krankheit geheilt wurdest, gestärkt wurdest oder Offenbarungen die wir erhalten haben.

Lobpreis öffnet unser Herz für Gott und bereitet uns den Weg, damit ER uns segnen und wir uns an IHM heran kuscheln können. Er ist unser Papa.

  1. preiset seinen Namen!“

Er ist Elohim – Der Herr ist Gott

Er ist Elyon – Besitzer des Himmels

El Shadday – der Allmächtige

Jahwe Rapha – der Herr der Heilt

Jahwe Shalom – der Herr mein Friede usw.

Lobpreis bewirkt….

Wenn wir Gott loben und preisen passiert das was Jesaja 55,11 sagt:

..genau so soll auch mein Wort sein, das aus meinem Mund hervorgeht: Es wird nicht leer zu mir zurückkehren, sondern es wird ausrichten, was mir gefällt, und durchführen, wozu ich es gesandt habe!“

Durch Lobpreis wurde Paulus und Silas im Gefängnis befreit, obwohl sie in das innerste des Gefängnisses geworfen wurden.

Apostelgeschichte 16,25:

22 Und das Volk stand ebenfalls wider sie auf; und die Hauptleute rissen ihnen die Kleider ab und befahlen, sie mit Ruten zu schlagen. 23 Und nachdem sie ihnen viele Streiche gegeben, warfen sie sie ins Gefängnis und befahlen dem Kerkermeister, sie sicher zu verwahren. 24 Dieser warf sie auf solchen Befehl hin ins innere Gefängnis und schloß ihre Füße in den Block.

Der Kerkermeister hatte so viel Angst das sie fliehen könnten, dass er sie ins innere Gefängnis verwahrte und sogar die Füße in den Block schloß.

Man könnte auch sagen das innere Gefängnis ist das Gefängnis des Gefängnisses.

25 Um Mitternacht aber beteten Paulus und Silas und lobten Gott mit Gesang, und die Gefangenen hörten sie.

26 Plötzlich aber entstand ein großes Erdbeben, so daß die Grundfesten des Gefängnisses erschüttert wurden, und alsbald öffneten sich alle Türen, und die Bande aller wurden los.

27 Da erwachte der Kerkermeister aus dem Schlaf, und als er die Türen des Gefängnisses geöffnet sah, zog er das Schwert und wollte sich töten, weil er meinte, die Gefangenen seien entflohen. 28 Aber Paulus rief mit lauter Stimme und sprach: Tue dir kein Leid an; denn wir sind alle hier!

  1. Chronik 20,22:

22 Und zur Zeit, als sie mit Jubel und Lobgesang begannen, stellte der HERR einen Hinterhalt gegen die Kinder Ammon, Moab und die vom Gebirge Seir, die gegen Juda gekommen waren; und sie wurden geschlagen.

 Zum Schluß

Wenn wir also Gott loben, anbeten und preisen öffnet sich der Himmel. Wir stehen vor dem Angesicht Gottes!

Durch Jesus, der unser Hohepriester ist, haben wir die Möglichkeit direkt vor Gottes Angesicht zu stehen. Ohne Ihn wären wir noch von menschlichen Hohepriester abhängig.

Viele Menschen erfahren bereits im Lobpreis Heilung  von Krankheiten und Befreiung jeglicher Art. Gott gefällt es wenn wir ihn anbeten.

Sein Wort kehrt nicht leer zurück!

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: