Impuls – Glauben wir das wahre Evangelium?

Impuls – Glauben wir das wahre Evangelium? Eine Predigt die ich mal hörte, brachte mich zum nachdenken.
Ein interessantes Thema mit biblischen Fakten, dass jeden Gläubigen irreführen kann. Es passiert schneller als man denkt und meist unbewusst.

Impuls auf Video ansehen:

Verstehen wir Gesetz und Gnade wirklich? Denn davon hängt unsere Lebensqualität ab. Wir fragen uns warum es Gläubige gibt die sind voll gesegnet und manche werden kaum gesegnet.

Paulus schrieb den Galatern..
Galater 1,6Mich wundert, dass ihr euch so schnell abwenden lasst von dem, der euch durch die Gnade des Christus berufen hat, zu einem anderen Evangelium,

Paulus war entsetzt, dass die Gemeinde sich von dem wahren Evangelium abgewendet hatte.

Was ist das wahre Evangelium? – die Gnade des Christus
Was ist nicht das wahre Evangelium? – Alles, wo es nicht um die Gnade des Christus geht.

[bctt tweet=”Was ist das wahre Evangelium? Was ist nicht das wahre Evangelium?” username=””]

Galater 1,7während es doch kein anderes gibt; nur sind etliche da, die euch verwirren und das Evangelium von Christus verdrehen wollen.“

Was bedeutet es das Evangelium von Christus verdrehen wollen? Es bedeutet das Gesetz dazu zu mischen.

Galater 1,8Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes als Evangelium verkündigen würden als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht!“

Paulus sagte „selbst wenn wir“ also auch er eingeschlossen, ein anderes Evangelium verkündigt, der sei verflucht.

Galater 1,9 „Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum: Wenn jemand euch etwas anderes als Evangelium verkündigt als das, welches ihr empfangen habt, der sei verflucht!“

Könnt ihr erkennen dass wir hier ein doppelter Fluch steht?

Können Gläubige überhaupt unter einen Fluch kommen? – Ja, auch im NT gibt es Flüche.

Galater 3,8Da es nun die Schrift voraussah, dass Gott die Heiden aus Glauben rechtfertigen würde, hat sie dem Abraham im Voraus das Evangelium verkündigt: »In dir sollen alle Völker gesegnet werden«“

Rechtfertigung der Heiden aus Glauben

Die Heiden.. sind alle die, die keine Juden sind. Das Volk Gottes im Alten Testament waren Juden, jeder der kein Jude war wurde als Heide bezeichnet. Wir alle sind also Heiden.

Und wir können lesen, dass Abraham bereits das Evangelium verkündigt wurde, bevor es das Volk Israel überhaupt gab. Das Volk Israel stammt ja von Abraham ab. Da Gott schon voraussah, dass alle Heiden aus Glauben gerechtfertigt würden.

Wir sind aus Glauben gerechtfertigt worden.

Galater 3, 9So werden nun die, welche aus Glauben sind, gesegnet mit dem gläubigen Abraham.

… wir werden mit dem gläubigen Abraham gesegnet!

Abraham glaubte Gott, deshalb erklärte Gott ihn wegen seines Glaubens für gerecht.(Gal.3,6-7)

Galater 3,10Denn alle, die aus Werken des Gesetzes sind, die sind unter dem Fluch; denn es steht geschrieben: »Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buch des Gesetzes geschrieben steht, um es zu tun«.

Vers 9: So werden nun die, welche aus Glauben sind, gesegnet mit dem gläubigen Abraham!
Vers 10: denn alle, die aus Werken des Gesetzes sind, die sind unter dem Fluch!

ALLE, ALLE hier steht nicht die ungläubigen oder nur Gläubige hier steht „denn alle, die aus Werken des Gesetzes sind, sind unter dem Fluch!“

Wenn für Dich die Gerechtigkeit oder Heiligkeit das Gesetz ist, dann bist Du unter dem Fluch! Warum? Weil man unter dem Gesetz alles halten muss, damit das Gesetz Dich nicht verflucht.

Galater 3,10Denn alle, die aus Werken des Gesetzes sind, die sind unter dem Fluch; denn es steht geschrieben: »Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buch des Gesetzes geschrieben steht, um es zu tun«.

Wenn Du also unter dem Gesetz bist, so steht es in dem Vers, solltest du in allem was im Buch des Gesetzes geschrieben steht, auch tun.

Denn sonst bist du ganz schnell unter dem Fluch.

Wir gläubigen machen uns Gedanken :

-hab ich alles richtig gemacht?

-hab ich was vergessen, ist das gut genug für Gott?

-der Teufel erinnert uns an die letzten Vorkommnisse was wir falsch gemacht haben.

-wir machen unsere eigenen Pläne und streben darnach

Wir schauen nur auf uns selbst, sind dann frustriert weil wir versagen und ausgelaugt. Und da kommt ein nicht Christ, glaubt die Botschaft und wird zum Beispiel plötzlich geheilt und gesegnet.

 

Warum konnte dann der Bund zwischen Gott und Abraham nach 430 Jahren nicht aufgehoben werden, als Gott Mose das Gesetz gab?

Weil Gott sonst sein Versprechen gebrochen hätte!

Gott hat sein Versprechen Abraham und seinen Nachkommen gegeben.

Die Zusage galt nicht seinen Kindern als ob er viele Nachkommen bekommen würde, sondern sie galt dem einen Nachkommen – und dieser ist Christus.

Denn wenn das Erbe nur durch das Halten des Gesetzes empfangen werden könnte, dann würde uns nicht mehr durch das Versprechen geschenkt. Doch Gott hat es Abraham ohne jede Bedingung zugesagt.

 

Warum wurde das Gesetz dann überhaupt gegeben?

Es wurde gegeben um den Menschen aufzuzeigen, wie fehlerhaft sie sind. Sie sind Gefangene der Sünde. Wir können Gottes Verheißung nur empfangen, indem wir an Jesus Christus glauben.

Aber dieses Gesetz sollte nur solange gültig bleiben, bis zum Kommen des Christus, an dem Gott sein Versprechen gebunden hatte.

Wir erinnern uns, dass Engel die Gesetze Mose übergaben. Und Mose war Mittler zwischen Gott und dem Volk.

Als Gott Abraham seine Verheißung gab, ging das handeln allein von seiner Seite aus und er brauchte keinen Mittler.

Diese Frauen dienen uns als Sinnbild für 2 Bündnisse Gottes 

Abraham hatte 2 Kinder, eins von der Sklavin, die Magd von Sara sein Name war Ismael und eines von der Freien (Sara) selbst, den Isaak.

-Der Sohn der Sklavin (Hagar), wurde geboren, weil Abraham versuchte, die Erfüllung der Verheißung Gottes mit menschlichen Mitteln zu erzwingen.

-Der Sohn von der Freien (Sara) wurde geboren, weil Gott selbst sein Versprechen erfüllte.

Im Alten Testament steht : „ Jag die Sklavin und ihren Sohn fort, denn der Sohn der Sklavin soll nicht mit dem Sohn von Sara Anteil am Erbe erhalten“

Wir sind keine Kinder der Sklavin und stehen daher nicht unter dem Gesetz. Wir sind Kinder Gottes, Gott nimmt uns wegen unseres Glaubens an.

Ich möchte Euch ein paar Beispiele der Flüche aufzeigen doch zuerst noch diesen Vers aus Galater.

Galater 3,13Christus hat uns losgekauft von dem Fluch des Gesetzes,..

Jesus hat uns losgekauft … befreit vom dem Fluch des Gesetzes! Jesus wurde zum Fluch damit wir vom Fluch befreit sind.

Segen

Im 5. Mose 28 wird der Segen aufgezeigt, wenn man das Gesetz hält und auf der anderen Seite den Fluch, wenn man es bricht.

Damit Du eine Ahnung davon bekommst, was es bedeutet gesegnet oder verflucht zu sein.

Paulus sagte, dass wenn man die Gebote hielt wurde man gesegnet.

Ein bekannter Prediger Pastor Joseph Prince hat erstaunliches festgestellt…

Wissen Sie wie viele Verse einen Segen enthalten ? Antwort: 14

Wissen Sie wie viele Verse im gleichen Kapitel, Fluch enthalten, wenn man die Gebote bricht? Antwort: 54

Das sind 40 mehr!

– Lesen wir zuerst die Segnungen..

5.Mose 28,3 „Gesegnet wirst du sein in der Stadt und gesegnet auf dem Feld

Egal wo du dich gerade befindest, in welcher Ortschaft du bist… du bist gesegnet. Auch auf deiner Arbeit…

  1. Mose 28,4 „Gesegnet wird sein die Frucht deines Leibes und die Frucht deines Landes, die Frucht deines Viehs, der Wurf deiner Rinder und die Zucht deiner Schafe.

Es werden deine Kinder gesegnet sein, deine Familie die Furcht deines Landes, deines Viehs und so weiter.

Flüche

Nun zu den Flüchen, wir können nicht alle durchgehen. Die Flüche beziehen sich auf Krankheiten, Familie, geistige Gesundheit, Besitz und den Frieden.

Schauen wir uns einen Fluch an, hier geht es um Krankheiten. Denke daran das Christus uns losgekauft hat vom Fluch des Gesetzes!

  1. Mose 28,22Der HERR wird dich mit Schwindsucht schlagen, mit Fieberhitze, Brand, Entzündung, Dürre, mit Getreidebrand und Vergilben; die werden dich verfolgen, bis du umgekommen bist.“

Schwindsucht ist die Lungenkrankheit – Tuberkulose (TBC)

Ich möchte nochmal erinnern, wir sind durch Jesus vom Fluch befreit.. losgekauft.

  1. Mose 28,27Der HERR wird dich schlagen mit den Geschwüren Ägyptens und mit Beulen, mit Räude und Krätze, sodass du nicht geheilt werden kannst.

Jetzt sagst Du vielleicht, ja Claudia aber meine Krankheit ist wirklich selten… dann lesen wir weiter

  1. Mose 28, 59so wird der HERR dich und deinen Samen mit außerordentlichen Plagen treffen, ja, mit großen und andauernden Plagen und mit bösen und andauernden Krankheiten;“

Also chronische Krankheiten, die nie aufhören…

5.Mose 28,60 „ und er wird alle Seuchen Ägyptens über dich bringen, vor denen du dich fürchtest, und sie werden dir anhaften,“

Jetzt wirst du sagen, Claudia mein Doktor hat gesagt ich habe eine ganz seltene Krankheit…

Dann lesen wir weiter…

  1. Mose 28,61dazu alle Krankheiten und Plagen, die nicht in dem Buch dieses Gesetzes geschrieben sind — der HERR wird sie über dich kommen lassen, bis du vertilgt sein wirst!

Dazu alle Krankheiten und Plagen, die nicht in dem Buch dieses Gesetzes geschrieben sind!

Hallelujah, Jesus hat uns losgekauft vom Fluch des Gesetzes.

Wir sind erlöst!!! Versteht ihr das?! Es ist wichtig den unterschied zu vestehen.

Hier noch ein Fluch …

  1. Mose 28,68Und der HERR wird dich auf Schiffen nach Ägypten zurückführen, auf dem Weg, von dem ich dir gesagt habe: Du wirst ihn nie mehr sehen! Und ihr werdet euch dort euren Feinden als Knechte und Mägde verkaufen wollen, und es wird doch kein Käufer da sein!“

Sie wollen sich verkaufen und es wird doch kein Käufer da sein! Sie wollen sie nicht, ist das nicht der Hammer?! Doch Jesus hat uns losgekauft, hier steht nirgends das wir aufgrund unserer Leistung losgekauft werden.

Haben wir den Heiligen Geist empfangen weil wir was dafür getan haben? Nein wir haben den Heiligen Geist durch glauben empfangen.

Galater 3,11Dass aber durch das Gesetz niemand vor Gott gerechtfertigt wird, ist offenbar; denn »der Gerechte wird aus Glauben *leben«.“

Galater 3,12Das Gesetz aber ist nicht aus Glauben, sondern: »Der Mensch, der diese Dinge tut, wird durch sie *leben«

*grie. Zao = ewiges Leben, was aber auch volles Leben, echtes Leben, gesund werden, wieder lebendig werden bedeutet

Wir haben hier 2 verschiedene Lebensstile

Entweder wir leben das Gesetz und können Segen erhalten, dann müssen wir aber alles halten und tun oder wir leben aus Glauben.

Wir können nicht beides vermischen, das geht nicht. Das ist wie wenn man Wasser mit Öl mischen will, es geht nicht, dass Öl trennt sich vom Wasser.

Galater 3,12 „Das Gesetz aber ist nicht aus Glauben,..“

Leistung kommt nicht aus Glauben.

Wenn Du versuchst mit Leistung Punkte bei Gott zu sammeln, dann ist es nicht glaube. Wenn Du glaubst, dann stehst Du nicht unter dem Gesetz. Gott sagt lebt aus Glauben!

Matt. 9,29 „… euch geschehe nach eurem Glauben“

Matt. 15,28 „… dein Glaube ist groß“

Sie mussten nichts dafür tun! Um geheilt zu werden…

Jesus fragte nicht ob sie das Gesetz halten würden…ihre Sünden waren kein Hindernis… es ist der Glaube!

Lukas 8,48 die Frau mit dem Blutfluss, sie brach im übrigen mehrere Gesetze da sie sich nicht in der Öffentlichkeit aufhalten durfte. Jesus sagte zu Ihr : Dein Glaube hat dich gerettet…

Dein Glaube…. Es ist dein Glaube !

Wir schauen immer auf uns, und der Teufel sagt uns „Du hast das getan oder jenes nicht getan“ dann schauen wir auf unsere Leistung statt unseren Glauben und der Glaube wird nicht aktiviert.

Vielleicht sagst du, Claudia mein Glaube ist nicht so groß

Lesen wir hier

Lukas 17,5 „Und die Apostel sprachen zum Herrn: Mehre uns den Glauben!“

Lukas 17,6Der Herr aber sprach: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanze dich ins Meer!, und er würde euch gehorchen.“

Sag dass zu Deinem Krebs, Tumor oder einer anderen Krankheit die du hast. Entwurzle Dich und verpflanze dich ins Meer!

Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn! Weißt Du wie klein ein Senfkorn ist? Jesus sagt an einer anderen Stelle dass der Senfkorn der kleinste Same ist, und doch heranwächst zu einem großen Baum.

Fang an zu glauben, bekenne dass Du gesund bist, bekenne das es eine gute Woche wird, bekenne das du auch wenn die Welt im argen ist, du unter dem Schutz des höchsten bist.

Was für ein Leben willst du? Ein Leben der Leistung oder ein Leben des Glaubens?

Galater 3,11 „Dass aber durch das Gesetz niemand vor Gott gerechtfertigt wird, ist offenbar; denn »der Gerechte wird aus Glauben *leben«.“

Galater 3,12 „Das Gesetz aber ist nicht aus Glauben, sondern: »Der Mensch, der diese Dinge tut, wird durch sie *leben«“

Der Mensch der leistet der versucht die Gebote zu halten wird durch sie leben. Aber das kann niemand. Man kann Gesetz und Gnade nicht zusammen leben, das ist wie Öl und Wasser. Beides trennt sich voneinander.

Ich bitte Euch, macht Euch Gedanken darüber und nehmt den einfachen Weg, den Weg des Glaubens. Denn Jesus hat uns losgekauft vom Fluch des Gesetzes.

Gott will, dass wir aus Glauben leben und nicht mehr unter die Knechtschaft irgendeiner Organisation sind, die vermitteln wollen, das man etwas tun muss um Gott zu gefallen. Bleibt in dem wahren Evangelium der Gnade.

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert