Geistliche Kriegsführung – Teil 1

Geistliche Kriegsführung –
Die Waffenrüstung Gottes Teil 1

Geistliche Kriegsführung – Die Waffenrüstung Gottes ist ein tolles Thema und ich liebe es, darüber zu sprechen. Wir werden uns einige Verse genauer anschauen…

Wir sollten wirklich begreifen was Gott uns mit der Waffenrüstung gegeben hat, um den Kampf den wir täglich ausgesetzt sind, zu gewinnen.

Gott möchte auch hier, dass wir etwas tun…

Kann auch über Youtube angesehen werden :

Da dieses Thema sehr umfangreich ist, werde ich 3 Teile davon machen.

Aber fangen wir nun an…

Paulus sagte in ..Eph.6,11  „Ziehet die ganze ( grie. Volle ) –  Waffenrüstung Gottes an, damit ihr den Kunstgriffen des Teufels gegenüber standzuhalten vermöget;

 

Wie in jeder Kriegsführung sollten wir in erster Linie wissen mit wem wir es zu tun haben.

Zu wissen wie der Feind handelt, welche Waffen er hat und welche Strategien er benutzt …

Jesus hat nie gesagt das wir Christen vor Angriffen vom Teufel verschont bleiben…ganz im Gegenteil….er will uns abbringen … weg ziehen von Gott.

Warum sollten wir die Waffenrüstung anziehen ?

  1. …damit ihr den Kunstgriffen

In einer anderen Übersetzung heißt es : … damit ihr bestehen könnt gegen die listigen Anschläge des Teufels…

Eine andere Übersetzung sagt es noch genauer

… den Kriegslisten des Widerwirkers gegenüber standzuhalten….

In diesem Abschnitt geht es um die Kunstgriffe / Listen die der Teufel benutzt.

Der Teufel hat viele Tricks und Täuschungsmanöver auf  Lager, die dich abhalten das du auf dem richtigen Weg läufst.

Ganz sicher , möchte er nicht das du dich mit Gott beschäftigst… das ist sicher… denn alles was Du von Gott empfängst oder für Gott gewinnst, ist Ehre für Gott und für alle sichtbar.

Seine Strategien wie Enttäuschungen, Verwirrungen, Entmutigung, Irrlehren und andere Verfehlungen passen zum Teufels – Vater der Lüge ( Joh.8,44)

Geistliche Kriegsführung - die Waffenrüstung Gottes Teil 1, wer gegen den Feind kämpft, sollte seine Strategien kennen... Klick um zu Tweeten

Erinnern wir uns im 1.Mose 3,1 .. der Teufel zitiert Gottes Wort das erste mal… und das auf seine Weise .. das Ergebnis kennen wir ja… der Sündenfall.

Er ist ein Dieb, der kommt um zu stehlen, töten  und zu verderben.

„Heute hab ich keine Zeit zu beten..“  – „ ich schaffe das nicht…“  – „warum macht Gott nicht´s“
Lasst Euch nicht abbringen das Wort Gottes zu lesen und stellt Gott in Eurem Leben an die erste Stelle.

Dann werdet ihr die Kunstgriffe des Teufels entgegentreten können.

2. Das nächste interessante ist das Wort „ standzuhalten vermöget“

Ein Kampf  muss noch nicht vorbei sein, nur weil der Feind in die Flucht geschlagen wurde. Es kann auch die Ruhe vor dem Sturm sein. Halte Deine Segnungen die Du von Gott erhalten hast fest.

Ein Beispiel ist 2.Sam.23,11 zu lesen, dort geht es um Schamma, einen Helden von David.

Durch seine Standhaftigkeit konnte er ein Stück Land und dessen Früchte für das Volk Gottes schützen. Und schlug die Feinde in die Flucht.

Und genauso ist es auch mit unserem „Land“ also den Himmlischen von Gott gegebenen Früchten und Segnungen.

Der Teufel möchte nicht das ihr gesegnet werdet mit Friede, Freude, Liebe ect.

Christen deren Segnungen egal sind, weil sie sich lieber mit weltlichen Dingen mehr abgeben, sind dem Teufel egal. Er hat kein Interesse an diesen Christen…er hat sie ja schon.

Gott möchte durch jeden Christen, seinen Sieg jetzt schon feiern. Damit so viele Menschen wie möglich an Jesus glauben das sie Gottes Kinder sind. Das möchte natürlich der Teufel verhindern.

Deshalb sollen wir die volle Waffenrüstung anziehen und auch benutzen!

Paulus bezieht sich hier auf die Rüstung die Gott selbst trägt  im

Jes.59,17 “Und er zog Gerechtigkeit an wie einen Panzer und setzte den Helm der Rettung auf sein Haupt, und er zog Rachegewänder an als Kleidung und hüllte sich in Eifer wie in einen Mantel.“

Die Waffenrüstung, gilt für die Gemeinden sowohl als auch für alle Christen in Jesus.Paulus hat die Gemeinde in Ephesus ermahnt Standhaft zu sein in den Anfechtungen.

Weil die Gemeinde Ephesus, verschiedene Situationen ausgesetzt war und verschiedene Konflikten unter einander hatten…( wie das wandeln.. wie Heiden)  schrieb Paulus den Brief.

Aber auch weil er von anderen Angriffen des Teufels gegen andere Gemeinden hörte, möchte Paulus dass alle Christen zusammenhalten und sich mit Gott zusammen gegen den gemeinsamen Feind verbünden und die Rüstung anzulegen.

Allerdings geht es hier nicht um eine Waffenrüstung mit der wir Menschen bekämpfen sollen.

Eph. 6,12 „..denn unser Kampf richtet sich nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Herrschaften (Mächten), wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen.“

Geistliche Kriegsführung - Die Waffenrüstung Gottes Teil 1, kennen wir die Fallstricke unseres Todfeindes? Klick um zu Tweeten

Was bedeutet das?

Das bedeutet nicht das der Teufel die Menschen nicht benutzt, ganz sicher benutzt er die Menschen, jedoch auch Gläubige wie wir im Matt 16,23 lesen können.
Als Jesus, Petrus ziemlich tadelte, weil die Taten und Worte so waren wie die.. die man so vom Teufels erwarten konnte.

Aber kennen wir das nicht alle ? Wenn Freunde oder Familienmitglieder sagen:

„Mach das lieber nicht sonst verlierst du deine Freunde…“ oder „Mach das nicht, bring dich lieber in Sicherheit..“

Nun, dieser Vers hat ganz interessante Inhalte.

Man beachte die Hierarische Ordnung des Bösen, die Paulus beschrieben hat.

1.Fleisch und Blut = irdische Verfolger, die auch an den Vorgängen bis zum Tod Jesus beteiligt waren. Was heißt der Teufel kann auch Menschen benutzen… auch Gläubige siehe Matt. 16,23

2.Mächten und Gewalten = Ursprung und Ziel das was Jesus gehört ( Kol.1,16 ) und noch im Besitz vom Teufel ist.

Gewalt

die Freiheit, das Recht und die Fähigkeit zu handeln und zu bestimmen; auch übersetzt mit „Befehlsgewalt, Befugnis, Berechtigung, Gebiet, Macht, Obrigkeit, Recht, Vollmacht“. 

3. Weltbeherrscher / Fürst dieser Welt = Teufel und seine gefallene Engel / Dämonen ( Armee ) die derzeit noch auf dieser Welt herrschen . ( Eph.2,2 )

4. Geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen = die die Gemeinden bedrohen

Hier beenden wir den 1 Teil. Ich freue mich auf Euren nächsten Besuch und wünsche allen

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Lese auch die geistlichen Kriegsführung – die Waffenrüstung Gottes Teil 2

Lese auch die geistlichen Kriegsführung – die Waffenrüstung Gottes Teil 3 (demnächst verfügbar)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: