Erlebnisbericht – Gelähmte kann wieder gehen…

Erlebnisbericht – eines Mannes der in jungen Jahren für eine gelähmte Frau betete, die im Rollstuhl saß.

 

Als sich 14 oder 15 Jahre alt war und noch in Polen lebte, wusste ich weder etwas über göttliche Heilung noch war ich im Heiligen Geist getauft.

Aber Zeit spielt für Gott keine Rolle denn sie ist Sein.

Eine ältere Frau hatte einen Herzanfall und war einseitig gelähmt.

Ich liebte sie und betete zum Herrn: “Was kann ich tun und ihr zu helfen?” da hörte ich zum ersten Mal die Stimme des Herrn, die zu mir sagte: “Wenn du sieben Tage bei Wasser fastest, dann will Ich sie heilen.”

Das Wort das erste Mal für mich, dass ich Gottes Stimme hörte und ihr gehorchte. Nachdem ich das Fasten vollendet hatte, fragte ich Frau, ob ich sie berühren dürfe. Sie erlaubt er es mir.

Ich sagte: “Sei geheilt in Jesu Namen.” und rannte, so schnell mich meine Füße tragen konnten, nach draußen.

Als ich zitternd die Straße erreicht hatte, schaute ich zu dem Haus zurück.

Und tatsächlich: die gelähmte Frau lief um ihr Haus herum, völlig geheilt.

Sie verbrachten noch 15 Jahre bei bester Gesundheit.

Als sie weit in den Achtzigern war, nahm der Herr sie zu sich. Sie war ein lebendes Zeugnis für Gottes Barmherzigkeit, denn der Allmächtige spricht und beantwortet Gebete.
(Von Levi Ben Rubin)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.