Der Weckruf Gottes an Seine Kinder

Der Weckruf Gottes an Seine Kinder, ist die Ausführliche Botschaft zum Impuls der Woche vom 01.06.2020. Denn als ich mit Gott so am reden war über Pfingsten und den Heiligen Geist, spürte ich das Gott etwas sagen will…

Gestern war Pfingsten (31.05.2020)

Mir ging der Gedanke von der Ausgießung des Heiligen Geistes, nicht mehr aus dem Kopf. Dabei sagte Gott etwas, was ich dann später weiter unten schreibe.

Doch jeder soll für sich selbst entscheiden ob er das Wort für sich annehmen kann.

Ich habe überlegt ob ich das schreiben soll, aber ich glaube es ist wichtig zu hören was Gott sagt.

Es ist der Weckruf Gottes an Seine Kinder.

Doch bevor ich tiefer in das gesprochene Wort Gottes eingehe, ist es wirklich wichtig zu verstehen, wen wir in und auf uns haben! So will es der Herr.

Nicht nur, dass wir Seine Erlösung annehmen und als neue Schöpfung vor Ihm stehen dürfen, auch das unsere vergangen, gegewärtigen und zukünftigen Sünden vergeben sind, sondern auch die Kraft die wir damit empfangen haben.

Als Jesus die Jünger anhauchte und sagte:”Empfanget den Heiligen Geist” (Joh.20,22) hatten sie den Heiligen Geist innerlich empfangen.

Jesus sagte den Jüngern bevor er vor ihren Augen emporgehoben wurde : „…ihr werdet *Kraft empfangen, wenn der heilige Geist über euch kommt, und werdet Zeugen für mich sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samaria und bis ans Ende der Erde!

Diese Kraft bedeutet auf Griechisch : „Dynamis“ was bedeutet eine sichtbare Entfaltung von Kraft, Stärke und Macht. Dynamis ist vergleichbar mit Dynamit…daher Dynamis.

Als nun Pfingsten kam, wurde die Verheißung die Jesus seinen Jüngern gegeben hatte, wahr.

Die Jünger wussten nicht, was sie erwarten würde. Sie wussten Jesus hat das gesagt und sie vertrauten ihm, aber was kommen würde, ich glaube daran hätten sie im Traum nicht gedacht. Vielleicht dachten sie, ein Engel würde kommen oder dergleichen.

Doch als sie gemeinsam beisammen waren, entstand ein Sturm mit heftigen Wind und sie wurden ALLE mit dem Heiligen Geist erfüllt und sprachen in Zungen (Sprachen)

Ab diesen Tag, konnten die Jünger Wunder vollbringen! Nachdem sie, wie Jesus ihnen gesagt hat, die Kraft empfangen haben.

Petrus predigte, nachdem er vom Heiligen Geist erfüllt und in Zungen reden konnte: “Diejenigen, die nun bereitwillig sein Wort annahmen, ließen sich taufen, und es wurden an jenem Tag etwa 3 000 Seelen hinzugetan.” (Apg. 2,41)

Es ist der Heilige Geist der alles bewirkt, nicht wir!

Es ist derselbe Geist

  • der erstes mal im 1.Mose 1,1 erwähnt wird, als der Heilige Geist über den Wassern schwebte.
  • den Jesus hatte und ihn gestärkt hatte, dass zu tun, was getan werden musste um die Menschheit zu erlösen.
  • der die Menschen von jeglicher Krankheiten, Schmerzen, Drogen befreit.
  • der unseren Glauben entstehen und wachsen lässt.
  • der uns Frieden und Ruhe gibt, in Zeiten der Stürme.
  • der uns die Erkenntnis seines Wortes schenkt, denn die Welt kann es nicht verstehen.
  • der den Sünder von der Sünde überführt und rein wäscht, damit dieser gerecht vor Gott stehen kann und im Buch des Lebens steht.

Diesen Heiligen Geist haben wir in und auf uns!

Der Weckruf Gottes an Seine Kinder

Er sagte folgendes: “Es ist die Zeit gekommen und die Ernte ist reif, es wird etwas neues geschehen und deshalb muss mein Wort verkündigt werden.

Es werden noch weitere schmerzhafte Wehen folgen, ich höre Eurer Seufzen und Jammern. Doch ich bin bei Euch, alle Tage bis ans Ende der Erde, Fürchtet Euch nicht!

Verkündigt mein Wort, die Frohe Botschaft der Gnade, dann wird die Kraft des Evangeliums die Menschen zur Umkehr leiten.

Betet für die Kranken und sie werden gesund, aufdaß die Menschen meine Macht und Herrlichkeit sehen und ich verherrlicht werde.

Treibt Dämonen aus, denn diese Menschen, sie leben nicht sondern sind gefangen an Ketten gefesselt! Es ist Eurer aller Auftrag, damit die Menschen Befreiung erleben!

So sollt ihr nun alle Handeln! Ich bin Euer Herr und Gott “El Shaddai” (der Allmächtige) dafür habe ich Euch die Kraft, ja den Heiligen Geist über Euch ausgeschüttet. Damit meine Herrlichkeit offenbar werde.

Würde man eine Lampe anzünden damit es unter dem Scheffel oder Bett gestellt wird? oder stellt man das Licht nicht vielmehr da hin wo scheinen kann und jeder es sehen kann?

Sei mutig und stark, ich bin bei Euch alle Tage bis ans Ende der Zeit! Fürchte Dich nicht und selig sind die, die glauben und doch nicht sehen. – Amen-

Dann empfing ich folgende Bibelstelle:

Denn ich, der HERR, dein Gott, ergreife deine rechte Hand und sage dir:
Fürchte dich nicht; ich helfe dir! (Jesaja 41,13)

Ein wunderbares Schlußwort, wie ich finde. Lasst uns sein Wort überall verkündigen, damit Seine Herrlichkeit offenbar wird, wie mächtig unser himmlischer Vater, der doch voller Liebe ist, IST!

Falls Du den Heiligen Geist noch nicht hast, dann bete dieses Gebet <<hier>> und Du wirst den Heiligen Geist bekommen und mit Kraft ausgerüstet sein um seinen Auftrag auszuführen!

Gerne kannst Du auch Kontakt zu uns aufnehmen  , wir freuen uns auf Dich 🙂

 

Gottes Segen – Claudia Kenngott

 

 

Bibelverweise von Gott gesprochenes Wort:

2. Mose 6,5
Matt 28,20
MK 4,21
MK 16,15-18

Das könnte Dich auch interessieren:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert