Der Vorhang

Der Vorhang. Als Jesus starb nachdem er sagte „Es ist vollbracht“, riss der Vorhang im Tempel von oben bis unten in zwei Teile. Wie ist das möglich und was bedeutet das?

 Wir lesen

„Und siehe, der Vorhang im Tempel riss von oben bis unten entzwei, und die Erde erbebte, und die Felsen spalteten sich.“ (Mt 27,51 – Schlachter)

Was ist nun so besonders an diesen Vorhang? Man könnte meinen, nun ja, das war ein Zeichen von Gott wie sauer er war. Wegen seinen Zorn, hat Gott seine Macht gezeigt und den Vorhang zerissen.

Nein, ganz und gar nicht.

Gott wollte unter den Menschen wohnen, ist das nicht toll? Er beauftragte Mose eine Stiftshütte zu bauen und zeigte ihm den Entwurf dafür, als Mose 40 Tage mit Gott auf dem Berg Sinai war. (2. Mose 24,18)

 „Und sie sollen mir ein Heiligtum machen, damit ich in ihrer Mitte wohne! „ (2.Mose 25,8 – Schlachter)

Der Tempel 

war ein Zeichen des alten Bundes. Im Alten Testament gab es die Stiftshütte (2.Mose) und Salomo ließ dann später einen Tempel bauen (1.Könige 6,2)

Dort gab es zwei Räume. Der vordere Raum war das Heiligtum und ein kleinere der hintere Raum, war das Allerheiligste.

Durch diese Bestimmungen zeigte der Heilige Geist, dass dem Volk der Weg zum Allerheiligsten noch nicht offen stand, solange der erste Raum des Zeltes noch Bestand hatte.“ (Hebräer 9,8 – NeuesLeben.Bibel)

Diese beiden Räume waren getrennt durch einen Vorhang (diesen Vorhang der dann zerissen wurde). Im hinteren Raum also das Allerheiligste, dort wohnte Gott. Keiner durfte das Allerheiligste betreten, als nur der Hohepriester allein. (2. Mose 30,10; Hebräer 9,7)

Einmal im Jahr (am Versöhnungstag) durfte der Hohepriester in das Allerheiligste, um für Israel in Gottes Gegenwart zu treten und Buße für ihre Sünden zu tun (3. Mose 16).

Im Tempel wurden Tiere geopfert und Gott angebetet, so wie es im Gesetz Mose vorgeschrieben war.

Der Vorhang

Im Hebräerbrief erfahren wir, dass der Vorhang für den Leib von Jesus Christus stand.

Hebr. 10,19-20: “Deshalb, liebe Freunde, können wir jetzt zuversichtlich in das Allerheiligste des Himmels hineingehen, denn das Blut von Jesus hat uns den Weg geöffnet. 20 Das ist der neue, lebendige Weg durch den Vorhang, den Christus durch seinen Tod für uns eröffnet hat.”

Ich habe gelesen, dass dieser Vorhang zum Allerheiligsten ca 18 Meter hoch und ca 10 cm dick war. Auch das sie 2-3 Pferde brauchten, die rechts und links angebunden waren, um den Vorhang auseinander zu ziehen. Also nicht besonders leicht. Doch der Vorhang sollte ja den Menschen schützen, denn niemand hätte Gottes Gegenwart überlebt.

Es war also unmöglich, dass ein Mensch diesen Vorhang mit einem Messer entzweit hatte.

Als der Vorhang der in zwei Teile gerissen wurde, war es vollbracht.

Jesus der Hohepriester

Gott will hiermit sagen: Hier bin ich, jeder kann zu mir kommen wer will. Es ist kein Blutvergießen mehr nötig (Opfergaben), es ist kein menschlicher Mittler (Hohenpriester) mehr nötig, ihr könnt direkt zu mir kommen. Jesus ist unser Hohenpriester, er sitzt zur rechten Gottes.

Da wir nun einen großen Hohenpriester haben, der die Himmel durchschritten hat, Jesus, den Sohn Gottes, so lasst uns festhalten an dem Bekenntnis! 15 Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der kein Mitleid haben könnte mit unseren Schwachheiten, sondern einen, der in allem versucht worden ist in ähnlicher Weise [wie wir], doch ohne Sünde.“ (Hebräer 4,14-15 – Schlachter)

Jesus wurde geopfert und hat durch sein Blut, ein für allemal die vergangenen, zukünftigen und gegenwärtigen Sünden von den Menschen erlöst.

Römer 6,10

„Denn den Tod, den er gestorben ist, hat er der Sünde ein für allemal entrichtet, das Leben aber, das er (jetzt) lebt, ist Leben für Gott.“ (Menge Bibel)

Wir können nun alle in das Allerheiligste eintreten!

Im Hebräer 10,19 :

„Deshalb, liebe Freunde, können wir jetzt zuversichtlich in das Allerheiligste des Himmels hineingehen, denn das Blut von Jesus hat uns den Weg geöffnet. 20 Das ist der neue, lebendige Weg durch den Vorhang, den Christus durch seinen Tod für uns eröffnet hat.“ (NeuesLeben.Bibel)

Ist das nicht wundervoll!?

Wir können durch Jesus, in das Allerheiligste eintreten. Jesus ist unser großer Hohenpriester!

Gottes Segen – Claudia Kenngott

 

Das könnte auch interessant sein:

Es ist vollbracht (Animation)

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert