Der Impfstoff auf den die Welt hofft

Wohin man auch schaltet und besonders dieser gewisse Nachrichtendienst… dort geht es den ganzen Tag nur noch um diesen Corona Virus, wieviel Infizierte, wieviel es noch werden und so weiter.

Jetzt auch noch über den Impfstoff, wann er kommt und wer ihn bekommt. Für mich ein ein noch nie dagewesener Götzendienst….

Der Impfstoff auf den die Welt hofft

Es wird über die Maßen Angst gestreut um die Menschen noch mehr zu verunsichern, dazu habe ich bereits mehrere Artikel geschrieben und Videos (auf Youtube) gemacht. Doch das ist heute auch nicht mein Thema, es geht um etwas ganz anderes und für mich noch wichtigeres.
Die Welt erwartet sehnsüchtig den schützenden Corona Impfstoff, während Christen sehnsüchtig auf unseren Retter und Erlöser Jesus Christus warten.

Für mich ist diese ganze Aktion, die seitens der Medien und der Regierung ausgelöst wurde, ein noch nie dagewesener Götzendienst, dem die ganze Welt folgt. Ich frage mich wirklich, wie lange Gott sich das noch ansehen wird.

Lesen wir was Gott sagt…

2.Mose 20,3: “ Du sollst keine andern Götter neben mir haben! und weiter lesen wir in Vers 5 :“ Bete sie nicht an und diene ihnen nicht; denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifriger Gott…“ (Schlachter)

Wir sollen keine anderen Götter neben IHM unseren Gott haben, denn unser Gott ist ein eifriger, was wörtlich ein „eifersüchtiger Gott bedeutet!

Kurz und bündig – Was ist Götzendienst?

Ich möchte heute dieses Wort „Götzendienst“ nicht allzu sehr ausweiten, sonst würde dieser Artikel viel zu lange werden. Deshalb eine verkürzte Zusammenfassung zu dem heutigen Thema ” Der Impfstoff auf den die Welt hofft” .

Wie wir in der Bibel lesen können, wurden einst Menschen oder Bildnisse angebetet. Sie knieten sich nieder und beteten an.

Denken wir an das Goldene Kalb oder an die Baal-Statue, immer und immer wieder ließ sich das Volk Israel zum Götzendienst hinreißen, um diese Dinge anzubeten.

Doch heute, in unserer modernen Zeit, hat der Feind eine andere Strategie eingeschlagen, die er verfolgt und es sieht so aus, als dass er hier auch noch erfolgreich damit ist.

Besser wie Marin Luther, könnte man es nicht formulieren.

Martin Luther schrieb das kurz und bündig im Großen Katechismus: „Woran du dein Herz hängst und worauf du dich verlässt, das ist eigentlich dein Gott.

Das können nun Menschen sein, wie Deine Frau oder Dein Mann, sogar die Familie. Es kann irgendein, für dich wertvoller Besitz sein, der dir am Herzen liegt.

Aber auch im Krankheitsfall kann der Arzt oder die Medizin, dass ist egal ob es um die Schulmedizin oder andere alternativen geht, dein Gott sein.

Woran hängt Dein Herz? Und worauf verlässt Du Dich? Wir sind Menschen und sündigen, bestimmt auch oft unbewusst. Weil wir vom Feind abgelenkt werden, statt den Fokus auf Gott zu richten.

Doch worauf verlassen sich viele Menschen, in dieser Zeit? Genau, sie hoffen auf den Impfstoff. Gott ist in weite ferne geschoben worden.

Welche Stellung nimmt der Götze / Impfstoff beim Menschen ein?

  1. Ein Götze hat die totale Aufmerksamkeit
    Das sehen wir in den Medien. Tägliche Informationen über Corona im Fernsehen, Radio oder in Zeitungen, wann auch endlich der Impfstoff kommt und wer sie zuerst erhalten soll.
  1. Ein Götze ist für die Gesellschaft notwendig
    Menschen wollen an etwas glauben, das liegt in unserer Natur. Doch wenn wir Gott nicht an die erste Stelle stellen, dann hat der Feind die Möglichkeit, dir einen anderen “Gott” unter zu jubeln. Das geht in alle Richtungen wie Satanismus, Hinduismus, Islam, Pendeln, Astrologie und viele viele andere. Auch sein eigenes „ich“ kann man als Götzen schaffen.
  1. Der Mensch möchte die Anerkennung seines Götzen und duldet keinen Widerspruch. Wenn das Gegenüber, diesen „Götzen“ nicht mag, wird dieser als Feind angesehen.
    Das können wir beobachten, dass jeder der etwas gegen diesen Impfstoff oder dem Virus sagt, für einen Verschwörungstheoretiker oder Rebellen gehalten wird – Man wird zum Außenseiter.

Hier möchte ich aufzeigen, wie sich viele auf der ganzen Welt, über den angekündigten Impfstoff verhält:

  1. Sie vertraut der Wissenschaft/Ärzte
    Was sagt die Bibel:Besser ist’s, bei dem HERRN Schutz zu suchen, als sich auf Menschen zu verlassen;” Psalm 118,8
  2. Sehnen und freuen sich auf den Impfstoff
    Was sagt die Bibel: “Und seid nicht bekümmert, denn die Freude am HERRN, sie ist euer Schutz!” Nehemia 8,10 (Elberfelder)
  3. Glauben an dem Schutz vor Corona
    Was sagt die Bibel: “..besser ist’s, bei dem HERRN Schutz zu suchen, als sich auf Fürsten zu verlassen!” Psalm 118,9

Was mir weh tut

Mit tut weh, wie Deutschland als christliches Land, handelt.

Nicht ein einziges Mal hat die Regierung, nein Stopp! Herr Söder, hatte zu Beginn des Corona Virus, einmal im Fernsehen gesagt, dass wir beten sollten. Nur einmal! Vielleicht irre ich mich ja und er hat es doch öfters gesagt, dann dürft ihr mich gerne korrigieren.

Es wird nicht weiter über Gott gesprochen oder noch im Fernsehen gebetet (außer christliche Sendungen). Sie haben Gott vergessen, es zählen Fakten, Zahlen und andere Werte. Ich habe noch nie gehört, dass eine Gebetsveranstaltungen seitens der Regierung geplant und angepriesen wurde, wie sie es bei dem Impfstoff machen.

Gut, dass war vorher auch nicht der Fall. Doch in der Not, sollten wir uns an Gott wenden und nicht mit menschlicher Weisheit, Lösungen finden.

Sollte es nicht heißen, „es sollen 50-60% der Menschen in Deutschland zu den Gebetsveranstaltungen gehen?“ statt zu sagen „ es müssen 50-60% der Menschen zum Impfen gehen?“( Aussage der Frau Merkel 12/2020)

Der Impfstoff auf den die Welt hofft…

Psalm 91,7Tausend werden fallen an deiner Seite und zehntausend an deiner Rechten – dich wird es nicht erreichen“ (Elberfelder)

Es wird sogar ein Gesangsverbot ausgesprochen! Unglaublich! Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich verzweifeln.
Gott unser himmlischer Vater, der Himmel und Erde geschaffen und alles unter Kontrolle hat, empfängt allezeit Lobpreis und Anbetung, ob im Himmel von den Engel oder von den Menschen, die auf Erden sind!

Unser Schöpfer

Er ist würdig, er ist unser Schöpfer. Lobpreis setzt Segen frei und wir dürfen in den Gemeinden/Kirchen nicht singen?! Ganz zu schweigen von den ganzen verboten der sozialen Kontakten ect…

Wir wissen, von wem die ganze Aktion ausgeht, weil er weiß, dass sich das Ganze dem Ende neigt.

Im 1.Timotheus lesen wir:

Kapitel 6,3: „Denn die Geldliebe ist eine Wurzel alles Bösen, der nachstrebend einige von dem Glauben abgeirrt sind und sich selbst mit vielen Schmerzen durchbohrt haben.“ (Elberfelder)

Mein Wunsch ist, dass ihr immer daran denkt, was Gott sagt und ihr es auch tut. Seid Täter des Wortes und lasst Euch nicht einschüchtern. Nimm Deine Bibel zur Hand und lese täglich darin und vertraue Gott.

“Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten manche vom Glauben abfallen werden, indem sie auf betrügerische Geister und Lehren von Dämonen achten,..” (1.Tim. 4,1)

Denn man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. (Apg 5,29)

Unser Auftrag:

Der Auftrag den wir von unserem Herrn Jesus Christus erhalten haben lesen wir im Markus 16,15-18:

„Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung!
16 Wer gläubig geworden und getauft worden ist, wird gerettet werden; wer aber ungläubig ist, wird verdammt werden.
17 Diese Zeichen aber werden denen folgen, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen reden;
18 werden Schlangen aufheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird es ihnen nicht schaden; Schwachen werden sie die Hände auflegen, und sie werden sich wohl befinden.“

Wie sollen wir unseren Auftrag erfüllen, mit den ganzen verboten die die Regierung erlassen hat?

Auch wenn dieser Impfstoff als Rettung für die Menschheit angepriesen wird, es gibt nur eine Rettung.

Den Impfstoff auf den die Welt hofft, sollte unser Herr Jesus Christus sein.

Und ich sage es noch einmal: “ Dieser Virus wird nicht der letzte sein. Es werden noch andere kommen und es wird noch schlimmer werden… Auch sage ich, wenn jemand den Impfstoff verabreicht bekommen möchte, dann soll derjenige das tun. Dennoch empfehle ich, selbst nach den Inhalten des Impfstoffes zu forschen und sich nicht auf Anpreisungen von Menschen zu verlassen.

Denn jede Impfung oder auch jedes Medikament, hat Nebenwirkungen.

Zitat eines Predigers das ich mal gehört hatte :
“Die Medizin bekämpft die Krankheit auf natürliche Weise – Gott bekämpft die Krankheit auf übernatürliche Weise!”

Doch niemand kommt Gott gleich – kein Impfstoff. Solch einen Impfstoff wie Gott ihn für die Welt bereit hält, gibt es nur einmal und das ist unser Herr Jesus –

Der Impfstoff auf den die Welt hofft und hoffen sollte.

Dieser Impfstoff enthält keine Nebenwirkungen!

Gottes Segen – Claudia Kenngott

Der Impfstoff auf den die Welt hofft auf Youtube ansehen:

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert