Warum erhört Gott mein Gebet nicht ?

Was bedeutet eigentlich Gebet ?

Was bedeutet eigentlich Gebet? und warum sollen wir beten? Gebet ist nichts anderes als in diesen Moment die Gemeinschaft mit Gott zu suchen und mit Ihm zu reden. Man muss keine religiösen Ausdrücke benutzen um mit Gott zu sprechen, er will das Du so redest wie dir der Schnabel gewachsen ist. Gott freut sich, wenn wir Ihn suchen und mit Ihm sprechen. Egal, um was es sich handelt.

Zuerst möchte ich Dir sagen, das Gott sehr wohl Gebete erhört. Es gibt viele biblische Beispiele und auch in der heutigen Zeit, viele Bestätigungen das das erbetene eingetroffen ist. Warum es trotzdem vorkommt das die Gebete nicht ankommen, dazu kommen wir später.

Nehmen wir zuerst ein erhörtes Gebet aus der Bibel, zum Beispiel Hanna :
“Ich habe um diesen Knaben gebeten, nun hat mir der Herr die Bitte gewährt, die ich an ihn gerichtet hatte” 1.Sam.1,27 (Schlachter)
Das ist wirklich nur ein Beispiel es gibt viele weitere Gebete die erhört wurden wie von Mose, Gideon, Salomo, Samuel, Zacharias um nur einige zu nennen.

Wenn ihr in mir bleibet und meine Worte in euch bleiben, möget ihr bitten, was ihr wollt, so wird es euch widerfahren.   Johannes 15,7 (Schlachter)

Jesus sagte hier deutlich, wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, dann könnt ihr bitten was ihr wollt, so werdet ihr es bekommen. Ja aber….

Warum erhört Gott mein Gebet dann nicht ?

Jesus sagt es hier ganz deutlich. “Wenn ihr in mir bleibet und meine Worte in euch bleiben.

Hier sind sehr viele Antworten zu finden.

Nehmen wir an, Du bist eine Frau. Dir gefällt ein gut aussehender Mann, den Du kennengelernt hast und möchtest das er sich in Dich verliebt. Du versuchst die verschiedensten weiblichen Tricks um Seine Aufmerksamkeit zu bekommen.  Dieser Mann zeigt jedoch in keinster Weise, das er Interesse an Dir hat. Nun betest Du, dass Jesus alles mögliche tun soll, damit der Mann sich in Dich verliebt, weil du denkst, das ist der Mann fürs Leben. Was glaubst Du? wird Jesus Dein Gebet erhören?

Ist dieses Gebet, in Übereinstimmung mit dem Wort Gottes? oder ist es womöglich eher Zauberei ? Gott hat  Menschen erschaffen und keine Roboter. Wir haben Entscheidungsfreiheit, niemals würde Gott uns eine Entscheidung aufzwingen. So wie Du Deine Entscheidung getroffen hast Jesus in Dein Herz einzuladen, so überlässt Dir Gott, alle weiteren Entscheidungen, auch wenn sie falsch sein sollten.
Du könntest allerdings so beten: Vater in Jesu Namen, ich habe einen Mann kennengelernt der mir sehr gut gefällt, aber er sieht meine Bemühungen nicht und zeigt auch so kein Interesse an mir. Wenn das der Mann sein soll, den Du für mich auserwählt hast, dann zeige Ihm den Weg. Denn nicht mein Wille geschieht sondern Dein Wille soll geschehen.

[bctt tweet=”Warum erhört Gott mein Gebet nicht?….” username=”dasLebenmitGott”]

Es ist wichtig…

in Seinem Wort zu lesen, damit wir verstehen und wissen, was der Wille Gottes ist. Sein Wort hat Kraft und ist schärfer als jedes zweischneidiges Schwert. Natürlich sollst Du nicht die ganze Bibel auswendig können, es reicht wenn Du sie liest. Denn zu bestimmten Situation, erinnert Dich der Heilige Geist dann an das gelesene.

Wenn Du zum Beispiel jemanden etwas schlechtes wünscht oder Du hast jemanden noch nicht vergeben und Bitterkeit ist in Dir, dann bist Du nicht im Willen Gottes. Wenn Du liest was Jesus getan hat und Du selbst in Wort und Tat handelst, dann bist Du im vollkommenen Willen Gottes.
Aber Gott weiß das wir Menschen nicht fehlerfrei sind, dennoch haben wir die Freimütigkeit vor Gott zu treten und unsere Sünden zu bekennen, durch das wertvolle Blut Jesu. Gott schaut in Dein Herz.

“Denn wahrlich, ich sage euch, wenn jemand zu diesem Berge spräche : Hebe dich und wirf dich ins Meer, und in seinem Herzen nicht zweifelte, sondern glaubte, daß das, was er sagt, geschieht, so wird es ihm zuteil werden.   Darum sage ich euch: Alles, was ihr im Gebet verlangt, glaubet, daß ihr es empfangen habt, so wird es euch zuteil werden!” Mark. 11,23-24 (Schlachter)

Im Markus lesen wir hier auch ganz klar, wenn Du um etwas bittest und nicht zweifelst sondern glaubst und Gott vertraust was er in seinem Wort sagt, dann wirst Du es bekommen.

  • Bitten –> Empfangen –> Danken

Wenn wir beten, dann bitten wir Gott zum Beispiel für Heilung, weil es Sein Wille ist das wir nicht leiden. (Jes.53,4) Wir glauben an das was Gott in Seinem Wort sagt und bedanken uns für die empfangene Heilung.

Wenn Du demütig (2.Chr.7,14), aufrichtig (Jer.29,13), gehorsam (1.Joh. 3,22) bist und glaubst wie wir oben bereits gelesen haben (Mark.11,24) dann hast Du die Voraussetzungen dafür erfüllt.

Bleibe im Wort durch lesen, denken und durch das TUN.
Ich wünsche Dir Gottes reichen Segen

AMEN – Claudia Kenngott

 

Das könnte Dich auch interessieren :

Bitterkeit – eine Mauer zwischen Dir und Gott

Bitterkeit erbaut eine Mauer zwischen Dir und Gott.

Ich musste heute wieder einmal feststellen, dass es “Christen” gibt, die sehr verbittert sind. Und aufgrund Ihrer Verbitterung andere Christen, die zum Beispiel ein Zeugnis ablegen können, als Lügner darstellen.

Es handelt sich hier um das Zeugnis “Kein Heizöl mehr…“. Diesen Artikel hatte ich in Facebook veröffentlicht und dieser Herr A.M hat dieses Erlebniss gelesen und beschuldigte mich nun, das dieses Zeugnis Lüge sei.

Gottes Erlebnisse sind dazu da, damit Christen ermutigt und gestärkt werden, auf das gebetene zu warten und zu danken. Für nicht Christen ein Beweis, das es Gott gibt und dir nur das Beste für Dich will. Dieses Zeugnis und Erlebnis ist wahr, dass möchte ich hier nochmals betonen.

Er beschimpfte mich und spottete Gott. Er postete selbst ” Wer Geldsorgen hat, einfach hier unter dem Post beten, laut Claudia wirft Dir Gott das Geld in den Briefkasten”.
Ich spürte innerlich wie es in mir brodelte. Wie musste Gott sich gefühlt haben als er das las?! Unter seinem Post schrieb ich nur, das Gott sich seiner nicht spotten lässt.

Und dann hat er folgendes geschrieben :”So ein Müll weißt wie oft ich schon gebetet, gebettelt und gefleht habe für mich selbst und auch für andere Menschen in Notsituationen und es ist nichts passiert, stattdessen es wurde noch schlimmer und dann wurden wir auch noch von sogenannten Geschwistern dumm gemacht und mussten uns letztendlich selbst aus der Scheiße holen.Da ist keiner gekommen und hat 800 € in den Briefkasten geworfen.Es ist einfach die glatte Lüge zu behaupten – Jeder bekommt, was er im Glauben erbittet – vorallem dann nicht, wenn es um`s Geld geht.Das ist schlichtweg blankes Wunschdenken. Und jeder der mein Zeugnis liesst, soll darin bestärkt werden seinen Verstand wieder einzuschalten und nicht blind solchen leeren Versprechungen zu folgen.”

Im unterem Teil kann man lesen das man nicht um´s Geld bittet. Nun ich kenne einige Personen die für Geld gebetet hatten und es auch bekommen haben, ob es per Post war oder ob der Umschlag mit Geld an der Windschutzscheibe hing. Gott macht wie er es tun will.

 

Im Mat.7,7 ” Bittet, so wird euch gegeben…” Gott will, dass es jeden Menschen gut geht und er benutzt Menschen um andere Menschen zu segnen. Hallelujah !

 

Mir kam auch der Gedanke zu Matt.5,44 ” Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen.

Dieser Mann ich weiß nicht wie alt er ist, dennoch hat er aus meiner Sicht ein ganz anderes Problem.

“Und sehet darauf, daß nicht jemand die Gnade Gottes versäume, daß nicht etwa eine bittere Wurzel aufwachse und Störungen verursache und viele dadurch befleckt werden…” Hebr.12,15

Er hat ein Mangel an Gottes Gnade. Er ist verbittert weil bei ihm was schief gelaufen ist und läßt nun seinen Frust an alle anderen aus, die von Gott gesegnet werden. Was bei ihm falsch gelaufen ist, kann und will ich nicht beurteilen, Gott allein weiß warum. Bei diesem Mann war soviel Neid und Bitterkeit zu spüren und wenn diese Eigenschaften in jemanden stecken, was will er von Gott erwarten? So wie dieser Mann wie man oben sehen kann schreibt, scheint er selbst kein fröhlicher Geber zu sein, vielleicht ist das Geld sein Götze ? Wer weiß. Ich habe ihm vergeben, denn ich möchte weiterhin im Segen-Fluss von Gott stehen.

Wenn ein Christ unglücklich ist, sollte dieser seine Saat ändern !

Hierzu habe ich eine Predigt gehalten, die sich lohnt sich anzuhören (natürlich kostenlos).

Solange er seine Einstellung nicht ändert und nur Neid und Bitterkeit sät, wird er die Ernte dafür bekommen. Auch wenn Gott gerne helfen würde, aber das säen und ernten ist ein göttliches Grundprinzip

Was hätte er tun können?

Entweder er hätte Gott loben können, ob im Post oder zuhause im verborgenen. Auch hätte er es anderen erzählen können damit die Menschen Gott loben und preisen. Anders hätte er mich anschreiben können, was ich anders gemacht habe als er. Wir hätten auch für seine Belange beten können.

Vertraut Gott, denn Gott ist gut. Das was er sagt, tut er auch.

AMEN – Claudia Kenngott

Gott kommt nie zu spät

Gott kommt nie zu spät…

Eine Mitarbeiterin (Christin) sie ist sehr zuverlässig, kann auch so ziemlich alles und der Schicht-Leiter wollte diese Mitarbeiterin in eine andere Schicht ab Januar 2018 einteilen.
Die andere Schicht war nicht besonders beliebt und die Mitarbeiterin war auch nicht sehr begeistert darüber, das sie wechseln sollte.

Sie hatte dem Schicht-Leiter nur kurz ihren Unmut kund getan und auch ihre Schicht-Kollegen, als sie das erfahren hatten, wollten sie nicht gehen lassen. Aber die versuche der Kollegen den Schicht-Leiter von seiner Entscheidung abzubringen, sind gescheitert. Es verging kein Tag an denen die Kollegen aus ihrer Schicht schon trauerten, weil sie gehen sollte. Sie verstanden es auch nicht, warum der Schicht-Leiter seine Meinung nicht ändert.

So wurde nun gebetet… das sie gerne in der Schicht bleiben wollen würde, wo sie gerade ist. Nur wenn Gott das möchte, werde sie diese Schicht wechseln ohne zu murren. Doch Gott müsse ihr helfen, wenn sie in die andere Schicht gehen soll.

Ergebnis:

Nun, kam der Schicht-Leiter am 28.12.2017 zu der Christin (es war ihr letzter Arbeitstag im Jahr 2017) und teilte ihr mit das sie in der Schicht bleiben könne, er hatte es sich anders überlegt.
Preis dem Herrn !! Die Freude in dieser Schicht war groß und alle umarmten die Mitarbeiterinnen.

Gott erhört Gebet….

 

Maria – die Mutter Jesu

Maria – die Mutter von Jesus

Immer wieder höre und lese ich, das die Mutter von Jesus, Maria angebetet und um Hilfe gebeten wird. In den verschiedensten Kirchen werden Bilder und Statuen von Maria aufgestellt und verherrlicht.
Dazu hatte ich erst letztens einen Artikel gelesen und habe es nun auf den Herzen darüber schreiben.

Wer ist nun Maria wirklich ? und darf man zu ihr beten?

Sie war eine ganz normale Frau und wie alle Menschen ein sündiger Mensch (Röm. 3,23) . Auch sie brauchte wie alle anderen Menschen die Erlösung. Durch Gottes Gnade, wurde Maria von Gott auserwählt das sein Plan, den er für die Menschheit hatte, ausgeführt werden konnte.

Sie war eine normale und anständige Frau, man liest hier in der Bibel nichts negatives oder außergewöhnliches.

Im Lukas 1,28 lesen wir, das Maria die Mutter Jesus von Gott als “Begnadigte” genannt wird. Wenn wir dieses Wort “Begnadigte” aus dem Griechischen übersetzen, bedeutet das = angenehm machen.

Maria war eine Jungfrau als sie Jesus geboren hatte, dass kann man im Luk.1,34-38 lesen.
Allerdings diese immer währenden Jungfräulichkeit der Maria, wie oft sie genannt wird, ist nicht biblisch.
Denn nach der Geburt von Jesus hatte Gott Maria reichlich gesegnet. Sie bekam weitere Kinder mit Josef, somit hatte Jesus also Halbbrüder, die da heißen : Jakob, Josef, Simon und Judas sowie Halbschwestern, die Anzahl oder Namen nicht genannt werden. (Matt 13,55 -58).

Als Jesus gerade redete, erhob eine Frau die Stimme und sprach zu Jesus (Luk.11,27) :”Selig ist der Leib, der dich getragen, und die Brüste, die du gesogen hast!
Jetzt beachten wir was Jesus sagte ( Luk. 11,28) : ” Ja vielmehr, selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren!

Jesus war es wichtiger, das sie das Gottes Wort hören und bewahren! Jesus ging auf die Frau nicht weiter ein. Zumindest liest man hierzu nicht´s weiter.

Maria war am Kreuz bei Jesus zu sehen ( Joh. 19,25) und auch bei den Aposteln zu Pfingsten (Apg.1,25). In der Apostelgeschichte wird Maria nicht mehr erwähnt und sonst wird nichts über den Tod von Maria geschrieben oder das sie in den Himmel auffuhr.

Sollen und dürfen wir Maria anbeten ?

Maria sollte wie eine normale weltliche Mutter respektiert und geachtet werden, jedoch sollte sie nicht angebetet noch verehrt werden!

In der Bibel steht nirgends das wir Maria um Hilfe bitten sollen noch das sie unsere Gebete erhört. Wir lesen im 1.Thim. 2,5,  dass Jesus unser Fürbitter bzw. Mittler ist und er allein zwischen Gott und den Menschen steht.

 

Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus,…” (1.Thim. 2,5)

Maria selbst hat die Gnade Gottes erkannt Luk 1,46-50 ” Und Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines Retters, dass er angesehen hat die Niedrigkeit seiner Magd; denn siehe, von nun an werden mich *selig preisen alle Geschlechter! Denn Großes hat der Mächtige an mir getan, und heilig ist sein Name; und seine Barmherzigkeit währt von Geschlecht zu Geschlecht über die, so ihn fürchten.”

*…selig preisen alle Geschlechter !…. Sie gibt keinen Segen weiter, sondern wird selbst gesegnet werden.

Maria war bestimmt eine gläubige gute Ehefrau und Mutter, aber ich glaube nicht was die Katholische Kirche über sie lehrt.

Amen – Eure Claudia Kenngott

 

 

 

 

 

Die Kraft der Saat

Die Kraft der Saat ist das Thema das ich in das neue Jahr Euch reichen möchte.

Ich glaube es ist wichtig darüber zu sprechen weil der ein oder andere auch wenn man von neuem geboren ist und Jesus im Herzen hat sein oder ihr Acker fruchtlos ist.

Und nun möchte ich Euch ermutigen…

Das hier… wird Euch heute begeistern und viele Früchte hervorbringen. Da bin ich mir sicher !

Die Samen des Geistes sind – durch die neue Geburt in uns gelegt worden.

Unsere Aufgabe ist es nun, die Samen, die in uns gelegt sind zum gedeihen zu bringen.

Weiter lesen…

Der Heilige Geist kam auf sie

Der Heilige Geist kam auf sie…

Sie hatte mehrere Probleme, unter anderem hat sie ihr Freund mehrmals geschlagen und die Polizei musste kommen.

Durch das verkünden des Evangeliums in einem persönlichen Gespräch, wurde eine junge Bulgarin zum Herrn geführt.

Wir beteten das Bekenntnis und baten dem Herrn um den Heiligen Geist, damit sie auch in Sprachen bzw. Zungenreden konnte.

Im Lukas 11,13 steht das jeder der um den Heiligen Geist bittet, ihn auch bekommt und das die Zungenrede nicht für Gläubige ist sondern für die Ungläubigen (1.Kor.14,22)

Nachdem Gespräch konnte sie durch Gottes Gnade in Zungenreden und sie konnte es erst gar nicht fassen und wollte gar nicht mehr aufhören in Zungen zu reden, der Heilige Geist hatte sie so mit Freude erfüllt.

Noch Tage später erzählte sie mir, als sie an dem Tag sich zum schlafen hingelegt hatte, sie immer noch auch in Gedanken in Zungen redete.

Gott ist gut ! – Amen

Die Waffenrüstung Gottes

Die Waffenrüstung Gottes

Die Waffenrüstung Gottes darüber möchte ich heute sprechen.
Ein tolles Thema und ich liebe es, darüber zu sprechen.
Wir werden uns diese Verse genau anschauen…
Wir sollten wirklich begreifen was Gott uns mit dieser Waffenrüstung gegeben hat, um den Kampf den wir täglich ausgesetzt sind, zu gewinnen.

Wie in jeder Kriegsführung sollten wir in erster Linie wissen mit wem wir es zu tun haben.
Zu wissen wie der Feind handelt, welche Waffen er hat und welche Strategien er benutzt … Weiter lesen…

Was passiert wenn ich sterbe?

…Das ist seit Menschengedenken für manche „normal“ weil sie neugierig sind. Gibt es Himmel oder Hölle ? und wenn ja wie sieht es da aus. Wo ist mein Freund oder ein Familienmitglied nach seinen Tod hin gegangen? Vielleicht konnte man sich von der Person nicht mehr verabschieden wegen einem Streit und sucht durch Geisterbefragung Vergebung und antworten…

Auf Soundcloud kostenlos anhören.. oder hier spenden und als Mp3 runterladen.