Gott kommt nie zu spät

Gott kommt nie zu spät…

Eine Mitarbeiterin (Christin) sie ist sehr zuverlässig, kann auch so ziemlich alles und der Schicht-Leiter wollte diese Mitarbeiterin in eine andere Schicht ab Januar 2018 einteilen.
Die andere Schicht war nicht besonders beliebt und die Mitarbeiterin war auch nicht sehr begeistert darüber, das sie wechseln sollte.

Sie hatte dem Schicht-Leiter nur kurz ihren Unmut kund getan und auch ihre Schicht-Kollegen, als sie das erfahren hatten, wollten sie nicht gehen lassen. Aber die versuche der Kollegen den Schicht-Leiter von seiner Entscheidung abzubringen, sind gescheitert. Es verging kein Tag an denen die Kollegen aus ihrer Schicht schon trauerten, weil sie gehen sollte. Sie verstanden es auch nicht, warum der Schicht-Leiter seine Meinung nicht ändert.

So wurde nun gebetet… das sie gerne in der Schicht bleiben wollen würde, wo sie gerade ist. Nur wenn Gott das möchte, werde sie diese Schicht wechseln ohne zu murren. Doch Gott müsse ihr helfen, wenn sie in die andere Schicht gehen soll.

Ergebnis:

Nun, kam der Schicht-Leiter am 28.12.2017 zu der Christin (es war ihr letzter Arbeitstag im Jahr 2017) und teilte ihr mit das sie in der Schicht bleiben könne, er hatte es sich anders überlegt.
Preis dem Herrn !! Die Freude in dieser Schicht war groß und alle umarmten die Mitarbeiterinnen.

Gott erhört Gebet….

 

Maria – die Mutter Jesu

Maria – die Mutter von Jesus

Immer wieder höre und lese ich, das die Mutter von Jesus, Maria angebetet und um Hilfe gebeten wird. In den verschiedensten Kirchen werden Bilder und Statuen von Maria aufgestellt und verherrlicht.
Dazu hatte ich erst letztens einen Artikel gelesen und habe es nun auf den Herzen darüber schreiben.

Wer ist nun Maria wirklich ? und darf man zu ihr beten?

Sie war eine ganz normale Frau und wie alle Menschen ein sündiger Mensch (Röm. 3,23) . Auch sie brauchte wie alle anderen Menschen die Erlösung. Durch Gottes Gnade, wurde Maria von Gott auserwählt das sein Plan, den er für die Menschheit hatte, ausgeführt werden konnte.

Sie war eine normale und anständige Frau, man liest hier in der Bibel nichts negatives oder außergewöhnliches.

Im Lukas 1,28 lesen wir, das Maria die Mutter Jesus von Gott als “Begnadigte” genannt wird. Wenn wir dieses Wort “Begnadigte” aus dem Griechischen übersetzen, bedeutet das = angenehm machen.

Maria war eine Jungfrau als sie Jesus geboren hatte, dass kann man im Luk.1,34-38 lesen.
Allerdings diese immer währenden Jungfräulichkeit der Maria, wie oft sie genannt wird, ist nicht biblisch.
Denn nach der Geburt von Jesus hatte Gott Maria reichlich gesegnet. Sie bekam weitere Kinder mit Josef, somit hatte Jesus also Halbbrüder, die da heißen : Jakob, Josef, Simon und Judas sowie Halbschwestern, die Anzahl oder Namen nicht genannt werden. (Matt 13,55 -58).

Als Jesus gerade redete, erhob eine Frau die Stimme und sprach zu Jesus (Luk.11,27) :”Selig ist der Leib, der dich getragen, und die Brüste, die du gesogen hast!
Jetzt beachten wir was Jesus sagte ( Luk. 11,28) : ” Ja vielmehr, selig sind, die Gottes Wort hören und bewahren!

Jesus war es wichtiger, das sie das Gottes Wort hören und bewahren! Jesus ging auf die Frau nicht weiter ein. Zumindest liest man hierzu nicht´s weiter.

Maria war am Kreuz bei Jesus zu sehen ( Joh. 19,25) und auch bei den Aposteln zu Pfingsten (Apg.1,25). In der Apostelgeschichte wird Maria nicht mehr erwähnt und sonst wird nichts über den Tod von Maria geschrieben oder das sie in den Himmel auffuhr.

Sollen und dürfen wir Maria anbeten ?

Maria sollte wie eine normale weltliche Mutter respektiert und geachtet werden, jedoch sollte sie nicht angebetet noch verehrt werden!

In der Bibel steht nirgends das wir Maria um Hilfe bitten sollen noch das sie unsere Gebete erhört. Wir lesen im 1.Thim. 2,5,  dass Jesus unser Fürbitter bzw. Mittler ist und er allein zwischen Gott und den Menschen steht.

 

Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus,…” (1.Thim. 2,5)

Maria selbst hat die Gnade Gottes erkannt Luk 1,46-50 ” Und Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines Retters, dass er angesehen hat die Niedrigkeit seiner Magd; denn siehe, von nun an werden mich *selig preisen alle Geschlechter! Denn Großes hat der Mächtige an mir getan, und heilig ist sein Name; und seine Barmherzigkeit währt von Geschlecht zu Geschlecht über die, so ihn fürchten.”

*…selig preisen alle Geschlechter !…. Sie gibt keinen Segen weiter, sondern wird selbst gesegnet werden.

Maria war bestimmt eine gläubige gute Ehefrau und Mutter, aber ich glaube nicht was die Katholische Kirche über sie lehrt.

Amen – Eure Claudia Kenngott

 

 

 

 

 

Die Kraft der Saat

Die Kraft der Saat ist das Thema das ich in das neue Jahr Euch reichen möchte.

Ich glaube es ist wichtig darüber zu sprechen weil der ein oder andere auch wenn man von neuem geboren ist und Jesus im Herzen hat sein oder ihr Acker fruchtlos ist.

Und nun möchte ich Euch ermutigen…

Das hier… wird Euch heute begeistern und viele Früchte hervorbringen. Da bin ich mir sicher !

Die Samen des Geistes sind – durch die neue Geburt in uns gelegt worden.

Unsere Aufgabe ist es nun, die Samen, die in uns gelegt sind zum gedeihen zu bringen.

Weiter lesen…

Der Heilige Geist kam auf sie

Der Heilige Geist kam auf sie…

Sie hatte mehrere Probleme, unter anderem hat sie ihr Freund mehrmals geschlagen und die Polizei musste kommen.

Durch das verkünden des Evangeliums in einem persönlichen Gespräch, wurde eine junge Bulgarin zum Herrn geführt.

Wir beteten das Bekenntnis und baten dem Herrn um den Heiligen Geist, damit sie auch in Sprachen bzw. Zungenreden konnte.

Im Lukas 11,13 steht das jeder der um den Heiligen Geist bittet, ihn auch bekommt und das die Zungenrede nicht für Gläubige ist sondern für die Ungläubigen (1.Kor.14,22)

Nachdem Gespräch konnte sie durch Gottes Gnade in Zungenreden und sie konnte es erst gar nicht fassen und wollte gar nicht mehr aufhören in Zungen zu reden, der Heilige Geist hatte sie so mit Freude erfüllt.

Noch Tage später erzählte sie mir, als sie an dem Tag sich zum schlafen hingelegt hatte, sie immer noch auch in Gedanken in Zungen redete.

Gott ist gut ! – Amen

Kein Heizöl mehr..

Kein Heizöl mehr…

Vor einigen Jahren war eine Christliche Familie mit 2 Kindern, die im Kreis Landshut gewohnt hatte in Schwierigkeiten gekommen.
Der Mann selbständig und die Frau arbeitete im Minijob. Sie lebten in einer Doppelhaushälfte zur Miete und sie fühlten sich auch wohl.

Durch die Selbständigkeit die der Mann ausgeführt hatte kamen Sie ziemlich in Geldnot. Das Geschäft lief nicht so wie sie sich das vorgestellt hatten. Wie bereits geschrieben wohnten sie in einer Doppelhaushälfte, die Miete war erschwinglich da sie auf dem Land wohnten. Durch die Geldnot kam es leider dazu, das sie kein Geld für das Heizöl zusammen brachten. Sie hätten glaub ich so um die 800 Euro gebraucht.

So beteten wir, das Gott ihnen helfen möge das Geld irgendwie zusammen zu bekommen und dankten für das Empfangene Geld. (Erbitte im Glauben und du wirst empfangen). Einige Wochen hatten sie das Wasser auf dem Herd warm gemacht, damit sie sich waschen konnten.
Sie taten alles was in ihrer Macht stand, sie gingen arbeiten, beteten und die Frau bat auch um Gebetsunterstützung  auf einer Internetplattform. Es meldete sich nach ein paar Tagen eine Frau per Email, die Ihnen helfen wollte und bat um die Adresse, damit sie Ihnen etwas Geld schicken konnte.

So vergingen einige Tage oder Wochen das kann ich nicht mehr sagen, aber Gott hat sie nicht im Stich gelassen.

Ergebnis:

Eines Tages leerte die Frau ihren Briefkasten und es war ein Brief (ohne Absender nur Name) von der Frau aus dieser Internetplattform dabei. Sie machte den Brief auf und viel fast in Ohnmacht. Die Frau hatte Ihnen 800 Euro in den Brief gelegt, der ohne Einschreiben geschickt worden war. Ein Zettel war auch dabei mit schönen Gruß und Gottes Segen.
Damit hatte diese Familie absolut nicht gerechnet. Die Frau fing ganz fürchterlich zu weinen an, sie freute sich so sehr das Gott ihr Gebet erhört hatte. Sie wollte sich auch bei der Frau bedanken, die ihnen das Geld geschickt hatte….

Sie haben sofort das Heizöl bestellt und somit wieder warmes Wasser gehabt und konnten wieder baden und sich mit warmen Wasser waschen. Am Ende hatte der Ehemann die Selbständigkeit aufgegeben und ist wieder in ein Angestellten Verhältnis gegangen.